Sie sind nicht angemeldet.

Biohazardcleaner

Movie Maniac

  • »Biohazardcleaner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 488

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 2570

  • Nachricht senden

321

Donnerstag, 4. Januar 2018, 23:02

Auf der japanischen RE Seite wurde ein Platzhalter für ein weiteres RE Game geschaffen. Etwa eine Vorbereitung für die Ankündigung des RE2 Remake Trailers am 21. Januar?

Quelle: Gamerant


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Risen fr0m the Ashes (04.01.2018), Kalaido (05.01.2018)

Biohazardcleaner

Movie Maniac

  • »Biohazardcleaner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 488

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 2570

  • Nachricht senden

322

Freitag, 5. Januar 2018, 19:29

Hier die vorherigen News nochmal bebildert. In 2 Wochen werden wir wohl erfahren ob das schwarze Bild durch RE2 oder ein anderes, noch nicht angekündigtes RE Spiel ersetzt wird. Auch da scheint noch etwas unbekanntes in der Mache zu sein, doch aufgrund des 20 jährigen Jubiläums können wir wohl fest von RE2 Remake ausgehen. Was ist eure Meinung dazu?



Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Risen fr0m the Ashes (06.01.2018), Jarhead91 (06.01.2018)

Jarhead91

REC Survivor

Beiträge: 57

Wohnort: Nähe Esslingen

PSN: Wastedarmor91

Steam Name: Wastedarmor

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

323

Samstag, 6. Januar 2018, 11:54

Wäre wahnsinnig cool :-)

Biohazardcleaner

Movie Maniac

  • »Biohazardcleaner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 488

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 2570

  • Nachricht senden

324

Mittwoch, 10. Januar 2018, 14:13

Zitat

Monster Hunter: World: Keine mehrjährigen Support-Pläne geplant
Capcom hat keine mehrjährigen Pläne für die Unterstützung von Monster Hunter: World (PS4, Xbox One). Das sagte Produzent Ryozo Tsujimoto im Gespräch mit Metro. Die Spieler sollen sehr lange Interesse an Monster Hunter: World haben, doch wird das Spiel nicht das "Games as a Service"-Modell verfolgen; dieser Begriff ist Tsujimoto bis dato völlig fremd gewesen und er wusste nicht, was sich dahinter verbirgt. Release: 26.01.18 (Europa)
Quelle: Gamefront
Wie rückständig muss man sein wenn man als Entwickler nicht solch einfache Begrifflichkeiten wie "Games as a Service" nicht versteht. Das schockiert mich fast schon. :staring1


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Risen fr0m the Ashes (10.01.2018)

Meta Master

Aspect of Twilight

Beiträge: 2 230

Wohnort: Neuss

Danksagungen: 480

  • Nachricht senden

325

Mittwoch, 10. Januar 2018, 14:15

Schade, gerade Monster Hunter bietet sich wunderbar als solch ein Spiel an. Über die Jahre neue Gebiete, Monster oder Waffen hinzuzufügen wäre schon ne geile Sache.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Biohazardcleaner (10.01.2018), Governor Ren (10.01.2018)

Biohazardcleaner

Movie Maniac

  • »Biohazardcleaner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 488

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 2570

  • Nachricht senden

326

Mittwoch, 10. Januar 2018, 14:19

Das sowieso. Aber selbst wenn man sich dagegen entscheidet, man sollte doch zumindest von diesem Modell in irgendeiner Form gehört haben. Gerade als Spieleentwickler. Mich verstören solche Aussagen regelrecht...


Meta Master

Aspect of Twilight

Beiträge: 2 230

Wohnort: Neuss

Danksagungen: 480

  • Nachricht senden

327

Mittwoch, 10. Januar 2018, 14:22

Der arbeitet doch bei Capcom, nech? Eigentlich müsste der durch Street Fighter V doch dadurch schon Wind bekommen haben.

Beiträge: 3 509

Nintendo Network Name: Hahahahaha

Danksagungen: 798

  • Nachricht senden

328

Mittwoch, 10. Januar 2018, 21:01

Leute, ich glaube nicht dass der das wortwörtlich meint.
Vermutlich meint er eher "wir interessieren uns für dieses Konzept nicht".

Sie haben auch nicht gesagt dass es keine Updates geben wird. Im Gegenteil, es wird sie geben. Nur eben nicht im Ausmaße eines CS:GO oder WoW wo auch noch viele Jahre später Content geliefert wird. Dafür ist Monster Hunter als Marke einfach zu klein zumal das Konzept in Japan ohnehin kaum Fuß fasst. MH ist eben vor allem in Japan erfolgreich, während es hier nie durchstarten konnte.

Ich finde es aber gut so. Spiele die diesen Games as a Service Gedanken verfolgen sind bisher oft ziemlich mies gewesen. abgesehen von den ganz großen wie GTA Online oder WoW. Destiny hat unter diesem Konzept gelitten (Qualität, nicht der finanzielle Aspekt), Battlefront 2 erklärt sich von selbst, Anthem wird vermutlich ähnlich katastrophal.

Gibt natürlich auch positive Beispiele wie Overwatch. Aber wie gesagt, MH ist dafür eine zu kleine Marke und ich bin überzeugt davon dass auch MHW im Westen kaum Fuß fassen wird. Ich freue mich allerdings schon auf das Spiel und werde es mir vermutlich innerhalb der ersten 2 Wochen des Release holen. (Eigentlich wollte ich Day 1 aber hab zu der Zeit 3 Prüfungen.)
Ja

Beiträge: 2 119

Wohnort: Bayern

Beruf: Verwaltungsfachwirt

PSN: cop79

Danksagungen: 1035

  • Nachricht senden

329

Donnerstag, 15. Februar 2018, 13:25

Devil may cry remaster

Neuauflagen und kein Ende:
Devil May Cry (die Klassiker) gibts ab 13.03. wieder auf PS4 und Xbox One.

Klick mich


Meta Master

Aspect of Twilight

Beiträge: 2 230

Wohnort: Neuss

Danksagungen: 480

  • Nachricht senden

330

Freitag, 16. Februar 2018, 14:29

Neuauflagen und kein Ende:
Devil May Cry (die Klassiker) gibts ab 13.03. wieder auf PS4 und Xbox One.

Klick mich



Yay, endlich ne anständige Version von DMC3 auf dem PC.

Biohazardcleaner

Movie Maniac

  • »Biohazardcleaner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 488

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 2570

  • Nachricht senden

331

Montag, 6. August 2018, 16:43

Zitat

Capcom: "Wir konzentrieren uns heute weniger auf die Verkäufe am ersten Tag"

Capcom interessiert sich heute weniger für Verkaufszahlen seiner Spiele, die am ersten Tag der Veröffentlichung erreicht werden, sondern mehr für langfristige Absatzzahlen. Das sagte Capcom Europe COO Stuart Turner gegenüber GamesIndustry.

"Wir konzentrieren uns heutzutage auch weniger auf den ersten Verkaufstag. Wir schauen viel mehr auf lange Sicht. Und in diesem Fall performt Resident Evil 7 (PS4, Xbox One, Switch) einfach unglaublich. Auch jetzt, nach fast zwei Jahren, ist es immer noch der VR-Flaggschiff-Titel. Das hilft, dass sich das Spiel weiter gut verkauft", sagt Turner.
CLICK (GamesIndustry: "Capcom: "We'd prefer a game that got a 9 and sold less, than a 6 but sold more."")

Zitat


Resident Evil 2: Capcom verteidigt Januar-Termin

Stuart Turner, COO von Capcom Europe, hat gegenüber GamesIndustry erklärt, warum Resident Evil 2 (PS4, Xbox One) im Januar 2019 erscheint und nicht im Weihnachtsgeschäft - und weshalb der Januar-Termin grundsätzlich bei Capcom so beliebt ist.

"Wir haben sogar interne Meetings, in denen wir für ein Spiel ein bestimmtes Zeitfenster reserviert haben. Doch dann denken wir kurz nach und sagen einfach: "Lasst es uns in den Januar-Slot legen"", sagt Turner.

"Die Leute scheinen sich jetzt daran gewöhnt zu haben. Während früher alles kurz vor Weihnachten kam, sieht man im ersten Quartal deutlich mehr hochwertige Spiele. Wir kennen unsere Titel und unser Publikum, wir kennen den Reiz, den unsere Spiele haben, und wir wissen auch, was unsere Wettbewerber versuchen.

Wir werden uns nicht gegen diese Unternehmen wehren, die Dutzende von Millionen für das Marketing ausgeben. Wir sind in gewisser Hinsicht ein "Boutique-Publisher", und dieses Januar-Fenster passt zu uns."
CLICK (GamesIndustry: "Capcom: "We'd prefer a game that got a 9 and sold less, than a 6 but sold more."")


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KING_MN87 (06.08.2018)

James.Havoc

Grumpy Gamer

Beiträge: 2 187

Beruf: Forstwirt

Danksagungen: 1354

  • Nachricht senden

332

Dienstag, 7. August 2018, 15:00

Zitat

(GamesIndustry: "Capcom: "We'd prefer a game that got a 9 and sold less, than a 6 but sold more."



Das muss wohl irgendwann nach Umbrella Corps zum Motto geworden sein... :ugly:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Risen fr0m the Ashes (07.08.2018), Rudania (07.08.2018)

Rudania

Alucard

Beiträge: 3 157

PSN: Rudania-97

Danksagungen: 843

  • Nachricht senden

333

Dienstag, 7. August 2018, 22:05

Zitat

(GamesIndustry: "Capcom: "We'd prefer a game that got a 9 and sold less, than a 6 but sold more."
Das muss wohl irgendwann nach Umbrella Corps zum Motto geworden sein... :ugly:
Das kann höchstens erst nach Monster Hunter: World ihr Motto geworden sein, denn da war ihr Ziel, einfach viele Einheiten zu verkaufen und eventuell Resi 5 zu schlagen.


Dürfte wohl erst nach den RE2make-Rückmeldungen zum neuen Motto geworden sein! :thumbsup:

Beiträge: 3 509

Nintendo Network Name: Hahahahaha

Danksagungen: 798

  • Nachricht senden

334

Dienstag, 7. August 2018, 22:51

Keine Sorge. Das ist eine reine PR Aussage.
Capcom hat das selbe Ziel wie immer vor Augen: Möglichst viel Geld verdienen. Nur ist ihnen klar geworden dass es langfristig wichtig ist ein gutes Image aufrecht zu erhalten. Denn nur so kann man die aktuelle Kundschaft beibehalten und neue dazu gewinnen. (Ich denke natürlich trotzdem dass den Entwickler Teams die Marken und deren Image auch auf emotionaler Ebene wichtig sind). Aber Capcom ist ein Unternehmen und ein Unternehmen muss Geld verdienen um am Leben zu bleiben. Deshalb ist ein RE7 mit geringerem Budget und geringeren Verkaufazahlen dennoch ein größerer Erfolg als RE6. Denn die hervorragenden Kritiken und Reaktionen der Spieler haben auch ein Einfluss auf die Verkaufszahlen von RE8 und den Rest des Franchise. Ähnlich war es bei RE5 und 6. Der 6er hat sich nur weil RE5 von vielen so positiv aufgenommen wurde, noch so gut verkaufen können. Aber wäre RE7 so n Shitfest wie Re6 geworden, hätten wir mit einem finanziellen Vollflop rechnen können. Trotz der Stärke des Namens "Resident Evil". Heute hat die Spieleindustrie ein schlechtes Image bei den Konsumenten. Umso wichtiger ist es da langfristig vertrauen aufzubauen und sich so langfristig einen Kundenstamm aufzubauen. Und am Ende ist es für uns am besten.
RE ist wieder echtes RE, Monster Hunter ist im Westen angekommen und DMC erhält ein echtes Sequel. Capcom bessert sich. Wenn sie so weiter machen, werden sie evtl. wieder einer meiner liebsten Publisher/Entwickler. Trotz OTS Re2.
Ja

Issun

Fass, Untertan!

Beiträge: 2 029

PSN: CultOfLamb

Danksagungen: 620

  • Nachricht senden

335

Mittwoch, 8. August 2018, 15:10

Capcom hat sich rein von den Spielen her gebessert. Die letzten Spiele wie RE7 oder Monster Hunter: World waren alles andere als schlecht. In Zukunft dann Mega Man 11, welches schon so lange von Fans herbei gesehnt wurde, dann das neue Devil May Cry 5 und das Remake von RE2 - läuft. Zumindest bei den Spielen. Bei Capcom hinken andere Bereich stark hinterher. Die ganze Kommunikation mit den Fans ist fast nicht existent. Capcom schafft es nicht, seine eigene große Community weiter aufzubauen und aktuell zu halten.

Fraglich ist auch, ob Capcom von seiner damaligen Idee, mit wenig Kosten schnelles Geld zu machen, weg kommt. Unterm Strich hat sich Capcom gebessert, aber ich vergleiche Capcom immer mit schottischem Wetter: Gerade Sonnenschein und eine Minute später Hagel und Sturm.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Risen fr0m the Ashes (08.08.2018)