Sie sind nicht angemeldet.

Issun

Fass, Untertan!

  • »Issun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 030

PSN: CultOfLamb

Danksagungen: 621

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. Juli 2018, 21:28

Resident Evil 6 - Story | Chris-Kampagne



Kapitel 1

Einsam in einer Bar irgendwo in Osteuropa, sich selbst im Alkohol ersäufend, sitzt der vielfach ausgezeichnete Soldat Chris Redfield.
Chris kann sich an nichts mehr erinnern, ein Tag rutscht in den nächsten, während er mehr und mehr von sich selbst vergisst.
An einem dieser dunklen Tage erscheint Piers Nivans, Alpha Team-Mitglied der BSAA Nordamerika und rüttelt ihn aus seiner betrunkenen Abgestumpftheit zurück in die Wirklichkeit.

Chris begreift, dass er sich nicht einmal mehr daran erinnern kann, wovor er eigentlich davonläuft und beschließt, das Alpha Team noch einmal anzuführen, und zwar nach China. Bei der Bekämpfung des Bioterrorismus, der dort gerade explodiert, hofft Chris, dass seine verlorenen Erinnerungen zurückkehren würden.
In China erwartet sie jedoch eine furchterregende neue Sorte von B.O.W.: der J'avo
Dies ist ein gnadenloser Gegner der, obwohl von Kugeln durchlöchert, eine Mutation nach der anderen erlebt und jedes Mal über neue Jagd- und Vernichtungsfähigkeiten verfügt.
Von einer Krise in die nächste geschleudert, ist das Alpha Team mit Hilfe des Beta Teams schließlich dennoch in der Lage, ihre Mission zu erfüllen und die Gefangenen zu befreien.

Im Versteck des Feindes stoßen sie auf ein ganzes Nest menschlicher Kokons, bei deren Anblick ein Schimmer der Erkenntnis durch Chris' hintersten Winkel des Hirns blitzt.
Nur ein einziges Wort: "Finn"
Chris erkennt, dass dieser weit entfernte Gedanke der Schlüssel zu dem Zwischenfall ist, der ihn damals aus dem Kampfgeschehen getrieben hatte.



Kapitel 2

Sechs Monate bevor er völlig desorientiert in einer Bar aufgefunden worden war hatte Chris das Alpha Team durch das B.O.W. verseuchte Edonia geführt, ein osteuropäischer, vom Bürgerkrieg gezeichneter Staat. Auch hier waren J'avos als Waffen zum Einsatz gekommen.
Bald hatte sich herausgestellt, dass die Rebelleneinheiten jegliche Art von B.O.W.s an der Frontlinie einsetzten, um alle erdenklichen Möglichkeiten für ihren Widerstand zu nutzen.
Erst nach einem langen, harten Kampf war es Chris und seiner Einheit gelungen, die feindliche Basis einzunehmen und zu sichern.
Drinnen waren sie auf eine Gefangene des Widerstandes gestoßen: Ada Wong

Ada hatte die Rebellen über eine Organisation namens Neo-Umbrella mit B.O.W.s versorgt, und sie hatte die Existenz des C-Virus entdeckt.
Chris und sein Team hatten die Gefangenen aufgenommen, um sie zu befreien.
Aber es war eine Falle gewesen.
Gerade als die Einheit die feindliche Basis verlassen wollte, hatte Ada das Team auf grausame Weise mit dem C-Virus infiziert, das sie zu Kokons mutieren ließ.
Die Kreaturen, die sich dann aus diesen Kokons geschält hatten, waren übermächtig,
und entscheidender Schlag auf den Kopf hatte sein Gedächtnis gelöscht.
Die anschließende Flucht mit Piers war nur eine weit entfernte, verschwommene Erinnerung, als er schließlich das Bewusstsein ganz verloren hatte.



Kapitel 3

Jetzt erinnert sich Chris wieder. Ada Wong war verantwortlich für die Ermordung seines Teams in Edonia vor sechs Monaten. Sie leitete die Terroristengruppe Neo-Umbrella, und sie war auch verantwortlich für die Tragödie, die sich gerade in China abspielte.
Piers' Ratschläge ignorierend verliert Chris jegliche Form von Selbstbeherrschung und macht sich rücksichtslos daran, seinen Durst nach Rache an Ada zu stillen.

Während der Jagd auf Ada, müssen Chris und sein Team einem jungen Pärchen zur Hilfe kommen, das von Neo-Umbrella angegriffen wird. Dieses junge Paar entpuppt sich als Sherry Birkin und Jake, der vor sechs Monaten zusammen mit Chris in Edonia gekämpft hatte. Chris überlässt die beiden wieder sich selbst und setzt seine unerbittliche Hatz auf Ada fort.
Auch der Verlust von noch mehr Kameraden kann ihn nicht davon abhalten, bis in die Forschungsanlage vorzudringen.
Als er Ada dort zur Rede stellt, taucht plötzlich sein Verbündeter im Kampf gegen den Bioterrorismus auf: Leon
Die beiden beginnen eine hitzige Auseinandersetzung, wobei Chris felsenfest behauptet, dass Ada die Übeltäterin ist und Leon genau das bestreitet. Den Siedepunkt des Streites erreicht, zücken sie ihre Waffen und richten sie aufeinander.
Während sich die beiden Männer wütend fixieren, nutzt Ada die Ablenkung zur Flucht.
Obwohl ihm gerade seine Zielperson durch die Finger geschlüpft ist, wird Chris' Wut durch Leons gleichermaßen feste Überzeugung gemildert, und er kommt wieder zu Sinnen.
Leon überlässt es Chris, Ada weiter zu verfolgen. Zusammen mit Piers nimmt er ihre Spur wieder auf und verfolgt sie bis zu einem Flugzeugträger von Neo-Umbrella.



Kapitel 4

Sich durch Horden von Biowaffen und unzählige Fallen kämpfend schaffen es Chris und Piers an Bord des unter Neo-Umbrellas Flagge fahrenden Flugzeugträgers.
Auf der Brücke treiben sie Ada schließlich in die Enge, gerade als sie eine Zombie-Rakete startet: eine Waffe die schon bald - beginnend mit China - die ganze Welt in einen lebenden Albtraum verwandeln würde, genau wie damals in Raccoon City.
Zuversichtlich und siegessicher eilt Ada weiter, als sie plötzlich vom Kugelhagel eines sich nähernden Hubschraubers tödlich getroffen wird.

Ada stößt ein paar letzte Worte aus und fällt dann von der Brücke hinunter in den Tod.
Chris und Piers nehmen ihr eine unbeschadete Ampulle mit dem weiterentwickelten Erregerstamm des C-Virus ab, bevor sie den Raketenstart abbrechen.
Aber auch hier hatte Ada vorsorglich eine Falle aufgestellt. Ohne Vorwarnung aktiviert sich die Startsequenz erneut und zündet die Rakete selbstständig.
Die anschließende Explosion über der Stadt setzt das Zombie-Gas frei, welches sich rasend schnell verbreitet und aus der gesamten Metropole die Hölle auf Erden macht.



Kapitel 5

Aus einem Hubschrauber heraus beobachtet Chris, wie die Rakete, die Ada über China zur Explosion gebracht hatte, die ganze Stadt in eine sprichwörtliche Höllenlandschaft verwandelt, mit Horden von fleischfressenden Zombies, die nun hungrig durch die Straßen schlurften.
In diesem Moment meldet sich Leon bei Chris und bittet ihn darum, Sherry und den jungen Mann bei ihr, Jake Muller, zu befreien.
Jake, der einen Antikörper des C-Virus in sich trägt, ist vermutlich die letzte Hoffnung für die Menschheit, und - abgesehen davon - ist er der leibliche Sohn von Albert Wesker, den Chris vor vier Jahren endlich besiegen konnte.
Chris akzeptiert und drängt Leon im Gegenzug, sofort die Stadt zu verlassen, bevor er ihn über Ada Wongs Tod unterrichtet.

Dem Anruf folgend, dringen Chris und Piers in Neo-Umbrellas Unterwasser-Einrichtung ein, um Jake und Sherry zu befreien. Hierbei erfährt Jake, dass Chris derjenige ist, der seinen Vater getötet hat. Reflexartig zieht Jake seine Waffe und richtet sie auf Chris.
Die Luft knisterte vor Anspannung.
In diesem Moment erwacht "Haos", Neo-Umbrellas gewaltige B.O.W. in dem offenen Schacht unter ihnen.
Nun wurden Adas wahre Absichten klar: Wenn Haos es an die Oberfläche schaffte und somit auf die Welt losgelassen wurde, würde alles verloren sein.

Chris legt das Schicksal der Welt in die Hände von Jakes einzigartigem Blut und sorgt dafür, dass Jake und Sherry flüchten können. Er selbst und Piers bleiben, entschlossen, Haos um jeden Preis zu stoppen.
Haos stellt sich jedoch als extrem stark heraus, fügt Piers eine tödliche Wunde zu und verletzt Chris schwer.
Mit letzter Kraft injiziert sich Piers das C-Virus, das er Ada zuvor abgenommen hatte, und mutiert ebenfalls zu einer B.O.W.

Obwohl Piers Haos nun unter Kontrolle halten kann, wird sein Körper zusehends vom Virus zerfressen. Verstehend, dass sein Schicksal hier unten in der zerstörten Anlage auf dem Grund des Ozeanes besiegelt sein würde, stößt er Chris allein in die Rettungskapsel und setzt sie ab.

Mit dem Verlust seines letzten Teammitgliedes endet Chris' Kampf hier, die Opfer seiner Kameraden würden aber nicht umsonst gewesen sein.
Chris überfällt plötzlich ein Gefühl des Optimismus, ein letztes Geschenk seines Partners Piers, und begibt sich schon bald wieder zurück auf das Schlachtfeld, um den Kampf weiterzuführen.
______________________________________________

ALLGEMEINE INFO!

In diesem Thread steckt auf dem ersten Blick nicht viel Arbeit. Allerdings kann der Schein trügen. Die fünf Kapitel der Chris-Kampagne wurden vor langer Zeit von GunSlinger (Eidosforum.de) aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt.

Ähnliche Themen