Sie sind nicht angemeldet.

Issun

REC Legend

  • »Issun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 963

PSN: CultOfLamb

Danksagungen: 598

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. Juli 2018, 21:29

Resident Evil 6 - Story | Jake-Kampagne



Kapitel 1

Trotz seines jungen Alters ist Jake Muller bereits ein erfahrener Söldner, der seinen Lebensunterhalt mühsam damit verdient, mit den Rebellen in Edonia zu kämpfen.
Doch das Leben in Osteuropa ändert sich urplötzlich, als eine neue, seltsame Medizin auftaucht, offiziell vorgestellt als Nahrungsergänzungsmittel.
Doch nach der Einnahme dieses Ergänzungsmittels beginnen alle, sich eigenartig zu verhalten, sie verlieren ihre menschliche Vernunft und verwandeln sich in Monster.
Nur Jake nicht.

Ohnehin schon konfus durch das Chaos auf der Basis, wird der junge Söldner zusätzlich durch das plötzliche Auftauchen der U.S. Agentin Sherry Birkin irritiert. Sherry erklärt ihm, dass es sich bei dem sogenannten "Ergänzungsmittel" tatsächlich um den C-Virus handelt: Ein abscheulicher neuer Mutationsvirus, entwickelt von der Terroristengruppe Neo-Umbrella.
Jake jedoch, erklärt Sherry weiter, trägt offenbar Antikörper gegen diesen Virus in sich, was aus ihm die vermutlich einzige und letzte Chance für die Menschheit macht, den Virus zu bekämpfen, und aus diesem Grund braucht Sherry seine Mithilfe.
Seiner Söldnernatur entsprechend besteht Jake darauf, dass seine Hilfe sie etwas kosten würde, falls er wirklich der Schlüssel zur Rettung der Welt sei.
Eine Provision von 50 Millionen Dollar wird für seine Dienste vereinbart, und damit machen sich die beiden auf, aus dem Einsatzlager zu fliehen.

Zur selben Zeit lässt Neo-Umbrella einen monströsen Jäger frei, bekannt als Ustanak, und hetzt ihn auf die beiden.
Inmitten des darauffolgenden Katz-und-Maus-Spiels läuft ihnen Chris Redfield vom BSAA über den Weg. Chris ist der ältere Bruder von Claire, die Sherry damals in Raccoon das Leben gerettet hatte. Mit Chris' Hilfe können sie in einem BSAA-Helikopter aus der Gefahrenzone fliehen.
Doch Ustanaks Jagd nach ihnen geht unvermindert weiter.
Bei den brutalen Versuchen der Kreatur, Jake zu Fassen zu bekommen, erleidet der Helikopter massive Schäden und gerät ins Trudeln. Sherry und Jake schaffen es gerade noch, mit einem Fallschirm abzuspringen, doch kurz vor dem Erdboden zerteilt ein vorbeizischendes Bruchstück des Hubschraubers den Fallschirm und sie fallen.



Kapitel 2

Jake und eine tödlich verwundete Sherry liegen auf einem schneebedeckten Berghang.
Sherry hatte Jake mit ihrem Körper vor einem großen, herabstürzenden Fragment des zerschellenden Helikopters beschützt, welches nun aus ihrem Rücken ragt.
Als Jake ihr das massive Stahlteil gehorsam aus dem Körper zieht, befürchtet er das Schlimmste, aber zu seinem Erstaunen beginnen ihre Wunden bereits vor seinen Augen zu heilen.
Erschöpft suchen Sie in einer leerstehenden Scheune Schutz vor den Elementen.
In der Sicherheit des Schuppens berichtet Sherry Jake über das Ereignis im Jahre 1998 in Raccoon City, wo ihr Vater, William Birkin, sie mit einer neuen Art von Virus infiziert hatte - der Grund für die außergewöhnlich schnelle Heilung ihrer Verletzungen.
Die Erkenntnis, dass sie dasselbe Schicksal teilen, da sie beide eine einzigartige Bürde zu tragen haben, welche sie von normalen Menschen unterscheidet, lässt die zwei innerlich enger zusammenrücken.

Dann wird die friedliche Atmosphäre des Moments abrupt durch einen Angriff von Neo-Umbrellas Jägern zerstört. Den Attacken der J'avo ausweichend und dem nach wie vor hartnäckigen Ustanak davonlaufend schaffen sie es irgendwie, sich durch das vereiste Gelände bis zum vereinbarten Treffpunkt an der Edonischen Grenze durchzuschlagen.
Doch auch hier lauern ihnen bereits Neo-Umbrellas Kreaturen auf, die sie schließlich festsetzen.
Da taucht plötzlich die mysteriöse Frau vor ihnen auf, die den C-Virus an Jakes Söldnergruppe verteilt hatte. Sie erzählt Jake von Albert Wesker, einem Mann, der nicht nur beinahe die Welt zerstört hatte, sondern auch, wie sie sagt, Jakes Vater sei.



Kapitel 3

Nach der langen und anstrengenden Verfolgungsjagd durch die schneebedeckten Berge von Edonia werden Jake und Sherry letztendlich von Neo-Umbrella gefangen genommen und in eine Forschungsanlage in China gebracht.
Hier müssen sie einen Test nach dem anderen über sich ergehen lassen, tagein, tagaus, grausame sechs Monate lang.

Dann ergibt sich für Jake die Gelegenheit, aus seiner Zelle auszubrechen. Er schleicht sich an seinen Bewachern vorbei und schaltet den Strom in der gesamten Anlage ab, bevor er sich davonmacht.
Als Sherry den Stromausfall bemerkt, erkennt sie ebenfalls die Chance, aus ihrem Zimmer zu entkommen.
Nach einer nervenaufreibenden Flucht sind die beiden endlich wieder vereint.

Im Gegensatz zu Sherrys Freude darüber bleibt Jake jedoch missmutig und schafft es nicht, den Ärger beim Gedanken an seinen Vater, Albert Wesker, zu unterdrücken.
Jake fühlt sich vom Leben betrogen, denn das Blut seines Vaters ist sein Fluch.
Sherry stellt Jake zur Rede und erinnert ihn daran, dass sein Leben nicht das Erbe seines Vaters ist sondern das, was er selbst daraus macht. Darauf weiß Jake keine Antwort.

Sie stellen Kontakt zur U.S. Regierung her und erfahren, dass sich Sherrys Vorgesetzte gerade ebenfalls in China aufhalten. Schnell ist ein Plan für ein Treffen arrangiert.
Sie kämpfen sich durch Horden von J'avos, bis Jake und Sherry ein Motorrad entdecken, mit dem sie eine gewagte Flucht aus der Anlage starten.



Kapitel 4

Nach einer äußerst riskanten Fahrt durch das Herz des bioterroristischen Angriffs in China finden sich Jake und Sherry schließlich inmitten von Neo-Umbrellas Einheiten wieder. Gerade als die Situation hoffnungslos wird, erscheinen unvermittelt Chris und die BSAA auf der Bildfläche und retten die beiden.
Da Sherry jedoch den strikten Befehl hat, jeglichen Kontakt mit anderen zu vermeiden, trennen sich ihre Wege anschließend wieder, ohne ein weiteres Wort zu verlieren.

Erneut auf der Flucht werden Sherry und Jake Zeuge, wie ein U.S. Regierungsflugzeug geradewegs vor ihren Augen abstürzt. Als sie die Unfallstelle erreichen, treffen sie auf Leon Kennedy, der Sherry vor Jahren gemeinsam mit Claire das Leben gerettet hatte.
Von Leon erfährt Sherry, dass Derek Simmons, ihr Vorgesetzter, der Mann ist, der hinter dem bioterroristischen Angriff steckt.
Sherry, die sich auf dem Weg zum vereinbarten Treffpunkt mit Simmons befindet, ist sich nun nicht mehr sicher, ob sie Simmons noch trauen kann. Sie verrät Leon, wo Simmons sich aufhält und als sie durch eine plötzliche Explosion getrennt werden, verspricht sie, sich dort wieder mit Leon zu treffen.

Als sie kurz darauf dort ankommen, stehen Leon und Helena Simmons bereits Angesicht zu Angesicht gegenüber. Simmons gibt bereitwillig zu, dass er in der Tat hinter dem Ausbruch steckt, aber nur mit der Absicht, das amerikanische und globale Gleichgewicht zu erhalten.
Dann befiehlt Simmons seinen Wachen, Leon und Helena zu erschießen.
Leon und Helena, die noch eine persönliche Angelegenheit mit Simmons zu klären haben, verhelfen Sherry und Jake zur Flucht, indem sie ihnen Deckung geben.

Leider fliehen Sherry und Jake genau in ein Nest voller J'avos, von denen sie schnell überwältigt werden. Alle Anstrengungen zum Trotz wird das Paar erneut gefangen genommen.



Kapitel 5

Als Jake und Sherry zu sich kommen, sind sie in Neo-Umbrellas Unterwasseranlage am Grunde des Ozeanes eingesperrt. Wieder scheint ihre Lage aussichtslos, bis Chris und Piers erneut auftauchen, um sie zu befreien. Leon hatte sie darum gebeten.

Als Chris jedoch zugibt, Jakes Vater, Wesker, vor einigen Jahren getötet zu haben, wird Jake von seinen Emotionen übermannt. Reflexartig zieht er seine Waffe und hält sie Chris vors Gesicht.
Die Gemüter erhitzen sich und die Luft knistert förmlich, als plötzlich Haos, Neo-Umbrellas gewaltige B.O.W. in ihrem Kokon tief unten erwacht und zu ihnen hinaufsteigt.
Diese Kreatur war absolut fähig, den gesamten Planeten zu vernichten.
Chris weiß, wie wertvoll Jakes Blut für die Menschheit ist und schickt Sherry und Jake fort, während er und Piers bleiben, um Haos zu bekämpfen.
Jake und Sherry sind noch nicht sehr weit gekommen, als sie erneut auf Ustanak stoßen, der sie sofort in einen brutalen Kampf zwingt.

Der scheinbar unaufhaltsame Jäger weigert sich strikt, aufzugeben, sogar nachdem sein Körper in glühender Lava verbrannt ist - seine Jagd bleibt erbarmungslos bis zum Ende.
Schließlich schaffen es Jake und Sherry doch, die Kreatur zu besiegen und fliehen endgültig aus der Einrichtung.

Nach ihrem gemeinsamen Abenteuer händigt Jake Sherry eine Probe seines Blutes aus und verschwindet - jedoch nicht bevor er seinen ursprünglich vereinbarten Preis von fünfzig Millionen Dollar auf schlichte fünfzig reduziert hat.
Aus Jakes Blut wird ein Impfstoff für den C-Virus hergestellt, der den Ausbruch schließlich unter Kontrolle bringt.
______________________________________________

ALLGEMEINE INFO!

In diesem Thread steckt auf dem ersten Blick nicht viel Arbeit. Allerdings kann der Schein trügen. Die fünf Kapitel der Jake-Kampagne wurden vor langer Zeit von GunSlinger (Eidosforum.de) aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt.

Ein ❤ für bärtige Männer mit zwickenden Schlüpfern!