Sie sind nicht angemeldet.

Sander Cohen

REC Legend

  • »Sander Cohen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 007

PSN: CultOfLamb

Danksagungen: 614

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. November 2013, 18:50

Resident Evil 3: Dokumente

SPIELANWEISUNGEN A

SPIELANWEISUNGEN B

POSTKARTE VOM GLOCKENTURM

Eine Postkarte mit einem Glockenturm. Die folgende Erläuterung findet sich auf der Rückseite: "Ein Orientierungspunkt: Glockenturm St. Michael."

MARVINS BERICHT

24. September:

Es wird berichtet, dass noch vor Sonnenaufgang ein Diebstahl im Kommunalgebäude stattfand. Eine juwelenbesetzte Uhr am Haupttor wurde beschädigt. Zwei der Zwölf Steine auf der Vorderseite der Uhr fehlen. Da zur Zeit keine Beamten zur Verfügung stehen, muss ich die Untersuchung dieses Falles vorerst aufschieben.

Unterzeichnet, Marvin Branagh

26. September:

Anhand des Autpopsieberichtes über einen 42-jährigen Restaurantbesitzer fand ich heraus, dass er einen der Edelsteine besaß. Offensichtlich suchte er gegen 10 Uhr auf der Polizeidienststelle Schutz, wo er allerdings erschossen wurde, als nach 10 Min. die Symptome auftraten. Da die Stadt derzeit unter Kriegsrecht steht, sind wir gezwungen, den Fall auszusetzen. Den Edelstein werden wir vorerst als Beweisstück aufheben.

Unterzeichnet, Marvin Branagh

DAVIDS NOTIZEN

Ich glaube, ich werde wahnsinnig... ich kann immer noch nicht glauben, dass all das wirklich passiert. Wir haben gestern noch einen Mann verloren: Meyer, ein sehr guter Schütze. Einmal, als uns die Zombies überrannten, sah er, wie ich in Panik geriet und kam zurück, um mich zu retten. Doch ich floh, anstatt ihm den gleichen Dienst zu erweisen. Ich kann immer noch hören, wie er meinen Namen ruft. Ich kann immer noch die Schreie hinter mir hören. Das Geräusch, wie sein Fleisch von den Knochen gezerrt wird. Ich hatte Angst... furchtbare Angst... Heute ist der 27. Der Kampf ums überleben geht weiter. Ich habe ein paar Zombies erledigt, die schafften, die Barrikaden zu durchbrechen. Jetzt überstehe ich die Kälte dank des Whiskys und feuere meine Mossberg auf alles Untote. Dieses Gewehr ist mir ein lieber Freund geworden. Ich habe damit schon viele Zombies zu Dünger verarbeitet. Gestern verloren wir 13 Mann. In 3 Stunden werden wir im Versammlungsraum über belanglose Dinge streiten. Die reinste Zeitverschwendung. Wenn ich mit dieser Flasche fertig bin, wird mein alter Freund Mossberg noch einen letzten Körper zum Kadaver machen - dann ist Frieden. Ich kann es kaum erwarten.

FAX VOM KENDO WAFFENLADEN

An die Jungs von S.T.A.R.S.,

ich habe für euch ein paar gute Neuigkeiten von meinem Bruder Joe. Er hat die neue Handfeuerwaffe für den offiziellen Gebrauch fertig gestellt. Es ist die M92F STARS Spezial, aber er nennt sie die "Samuraiklinge". Dieses Spezialmodell ist die am besten abgeglichene, die Kendo hat. Joe sagt: Wenn du damit das Ziel verfehlst, solltest du besser einen Beißring statt einer Waffe im Holster tragen." Die Ware wird mit dazugehörigen Unterlagen geliefert. Ich bin sicher, ihr werdet überrascht sein, wenn ihr seht, aus welchen Qualitätsteilen die M92F gebaut worden ist. Ich weiß dass ihr den braven Leuten danken möchtet, die sie entwickelt haben.

Mit freundlichen Grüßen
Robert Kendo
Kendo Waffengeschäft

TAGEBUCH DES SÖLDNERS

1. September:

Nach sechs Monaten intensiven Trainings ist mein Körper wieder in Bestform. Ich war ein guter Soldat, doch man befahl meine Hinrichtung ohne dass es einen Grund gab. Ich wurde gefoltert und gezwungen, eine Falschaussage zu machen. Doch am Morgen der Exekution geschah ein Wunder. Die Firma hat mir rausgeholfen und mir ein zweites Leben geschenkt.

15. September:

Ich habe mein Urlaub abgebrochen und bin ins Hauptquartier zurückgekehrt. Es sieht aus, als wäre meine UBCS-Einheit einberufen worden. Umbrella hält eine eigene paramilitärische Einheit aufrecht, um kollektivem Terrorismus und VIP-Hörigkeit entgegenzuwirken. Außerdem gibt es Nachtwächter, die darauf spezialisiert sind, Probleme zu beheben, die durch illegale Produkte entstehen. Zur Zeit gehöre ich zu den zuletzt Genannten.

28. September:

Es dämmert zwar schon, aber der nächtliche Alptraum sitzt uns noch in den Knochen. Es gibt hier keinerlei Vorräte. Die Untoten streifen durch die Straßen und verzehren das Fleisch der Lebenden. Wenn ich noch einmal die Wahl hätte, würde ich die Exekution vorziehen. An die Wand gestellt zu werden, ist im Vergleich zu diesem Ort eine himmlische Erlösung. Ich habe beschlossen, selbst den Abzug zu betätigen. Hoffentlich steht mein toter Körper nicht wieder auf.

BRIEF DES BÜRGERMEISTERS

Stadtinformation
Auf den Spuren unserer Stadt

Liebe Bürgerinnen und Bürger, dank der freundlichen und großzügigen Leitung der Umbrella Inc. ist unsere Stadt friedlich und angenehm. Die enormen Zuwendungen seitens Umbrella Inc. wurden für soziale Zwecke und für gemeinnützige Einrichtungen verwendet und um die öffentliche Ordnung aufrecht zu erhalten. 1992 war ich das fünfte Jahr Bürgermeister unserer schönen Stadt. Zu diesem Zeitpunkt konnte die Stadt dank vieler Spenden und harter Arbeit das Kommunalgebäude wieder aufbauen und ein supermodernes Krankenhaus errichten. Als Dank für diese herausragenden Errungenschaften wurde mir zu Ehren im selben Jahr ein großartiges Denkmal errichtet. Diese Statue befindet sich im Kommunalgebäude. Vor mehr als 35 Jahren kam ich als Ingenieur in diese Stadt. Ich arbeitete am elektrischen System und beim Bau der Stadtbahn mit. Ich gebe mein Wort darauf, dass ich die Tradition dieser wunderbaren Stadt bewahren und mein Leben ihrem Wohlstand widmen werde.

Der Bürgermeister der Stadt, Michael Warren

FOTO A

Die Polizisten drängen weiter vorwärts. Das Datum "27. September" steht drauf.

FOTO B

Eine Nahaufnahme von einem Zombie. Auf der Rückseite steht "KNÜLLER".

FOTO C

Die Polizei wurde vernichtet.

FOTO D

Die Zombies marschieren. "Auswirkung des T-Virus" steht auf der Rückseite.

FOTO E

Die Zombies greifen an.

NOTIZ DES REPORTERS

Endlich habe ich den Beweis gefunden, den ich brauche, um glaubhaft zu machen, dass die "Kannibalenkrankheit" wirklich in unserer Stadt grassiert. Ein Mann hat Menschen gegessen. Er benahm sich wie ein wildes Tier und riß immer neues Fleisch ab. Er war absolut widerwärtig. Ich hörte Gerüchte, dass jetzt viele Leute daran leiden. Die Ursache für diese Krankheit ist jedoch noch nicht bekannt. Gibt uns die jetzige Krankheit weitere Rätsel auf? Ich muss das überprüfen... Sie haben Raccoon City wegen der Kannibalenkrankheit unter Kriegsrecht gestellt. Den Kontakt zu Medien außerhalb der Stadt habe ich verloren, doch aufgeben werde ich nicht. Als Journalist verschließe ich nicht meine Augen und verschwinde. Ich bin sowohl den Menschen als auch meinem Beruf verpflichtet. Ich glaube nicht, dass sich die Krankheit schon im ganzen Land ausgebreitet hat. Diese Stadt ist der Schlüssel für ihr Entstehen und für ihre Heilung. Davon bin ich fest überzeugt. Das Militär hat rings um die Stadt Barrikaden errichtet, damit die Leute nicht fliehen und die Krankheit verbreiten. Die meisten Bürger sind entweder tot oder bereits infiziert. Ich weiß, dass es richtig ist, eine Quarantäne über die Stadt zu verhängen, aber ich bemitleide mich trotzdem. Ob ich infiziert oder gefressen werde, ist egal. Mein Schicksal ist bereits besiegelt. Alles was mir bleibt ist die Presse. Ich werde nicht aufgeben, bis das Rätsel um diese tödliche Krankheit gelöst ist. Ich habe gerade entdeckt, dass sie nicht durch die Luft übertragen wird, aber auf verschiedene andere Arten.

HINWEISE DES MECHANIKERS

Ich weiß, dass dich dein neuer Job etwas unsicher macht, Kevin. Ich möchte dir nur sagen, wie du dafür sorgen kannst, dass du und deine Züge gut vorankommen. Weißt du, diese Wagen wurden 1968 hergestellt und aus Europa importiert. Manchmal scheppern sie etwas, aber sie funktionieren immer noch, denn sie sind einfach konstruiert, widerstandsfähig und kraftvoll. Man kann sich immer auf sie verlassen. Wenn sie an einem schlechten Tag mal eine Störung haben, brauchst du dir nur die Schaltkreise genau anschauen, um die Ursache herauszufinden. Wenn du weißt, woran es liegt, wirst du es leicht reparieren können. Ich bin sicher, du wirst diese lästigen kleinen Fehlfunktionen vermeiden können, wenn du die Teile jeden Tag überprüfst. Die alten Züge kriegen garantiert Probleme, wenn du vergisst, sie zu warten. Denk daran, dass du ein passendes Teil wählen musst, wenn irgend etwas auszutauschen ist. Wenn ich passend sage, dann meine ich, dass es besser ist, ein beliebiges Teil zu finden, das zufriedenstellend arbeitet, wenn ein Originalteil nicht aufzutreiben ist. Da wäre noch das Öl: du musst für diese Züge immer Öl guter Qualität bereithalten. Vergiss nicht, Kevin, dass ein Mensch andere verraten kann, eine Maschine wird es nicht tun.

MITTEILUNG DES ABTEILUNGSLEITERS

Ehe Sie Ihre neue Stelle antreten, erlauben Sie mir bitte, Ihnen ein paar Ratschläge zu geben. Ein Teil der Medikamente im Lager sind instabil, und ihre Qualität sinkt rapide bei wechselnden Temperaturen oder bei Feuchtigkeit. Sie müssen also immer für eine gleichbleibende Temperatur im Lager sorgen. Sie sollten sie täglich persönlich überprüfen. Auch wenn der Computer sie rund um die Uhr kontrolliert - eine Maschine ist nicht perfekt. Vergessen Sie nicht, dass eine Maschine nichts weiter als ein Werkzeug ist, das den Menschen hilfreich ist. Sie müssen sämtliche Mitarbeiter überprüfen, die das Lager betreten und es verlassen. Viele gefährliche Arzneimittel werden dort aufbewahrt und wenn eins davon fehlt, haben Sie ein ernstes Problem. Die Tür zum Lager ist immer verschlossen, doch wenn Sie Personen einlassen, müssen Sie sich von ihnen Dokumente geben lassen. Und denken Sie vor allem daran, Ihren Vorgesetzten über alles Verdächtige sofort zu informieren. Wenn Sie das Passwort vergessen, mit dem die Tür verschlossen wird, versuchen Sie sich zu erinnern, dass es ein Wort ist, das jedem vertraut ist. Denken Sie daran, dass jedes Mal, wenn ein neues Produkt geliefert wird, sich das Passwort ändert. Sie können das Passwort am PC-Terminal der Verwaltung eingeben.

FIRMEN-FAX

"Anforderung"
Das flüssige Medikament VT-J98 eignet sich dazu, den Virus NE-T zu züchten. Daher müssen wir noch mehr davon bestellen.
U. E. Sechstes Labor

DARIOS NOTIZEN

Ich frage mich wirklich, ob überhaupt irgend jemand diese Zeilen lesen wird, aber allein sie zu schreiben, hilft mir, meinen Verstand zu bewahren. Werden die verantwortlichen GIs lachen, die die Stadt dichtgemacht haben, wenn sie meine Leiche finden, nachdem ich zur Mahlzeit für diese untoten Monster geworden bin? Das ist also jetzt das Ende? Ich will nicht sterben. Ich bin einfach nicht bereit... Meine Frau, Tochter, Mutter... Meine ganze Familie wurde umgebracht. Doch all das zählt nicht mehr. Im Augenblick ist mein Leben am allerwichtigsten. Nur das ist noch von Bedeutung. Ich hätte mir ein solches Ende niemals vorstellen können. Es gab noch soviel, was ich tun wollte. Anstatt ein Verkäufer zu werden, hätte ich mich besser als Schriftsteller versuchen sollen. Das wollte ich immer, doch meine Mutter sagte mir, das wäre ein mühsamer Weg. Warum habe ich bloß auf sie gehört? Doch das hier sieht aus wie das Ende des großen Dario Rosso, dem bemerkenswerten Schriftsteller. Hinweggerafft, ehe er den Höhepunkt des Schaffens erreichte...

DIENSTANWEISUNG

Befehl für UBCS Echoteam
Innenstadtbereich befreien und restliche Bürger in den Glockenturm evakuieren. Unter den Zivilisten haben Beschäftigte Vorrang, die in Tochterunternehmen von Umbrella arbeiten. In ständiger Alarmbereitschaft bleiben, denn die Infizierten verfügen über große Ausdauer und werden ohne Zögern zuschlagen.

Evakuierungsablauf:

1. Wenn der Auftrag ausgeführt ist oder wenn es unmöglich wird, ihn zu erfüllen, muss sofort evakuiert werden.

2. Wir werden einen Hubschrauber der in der Vorstadt wartet, direkt zum Platz vor dem Glockenturm schicken.

3. Wenn Sie für die Evakuierung bereit sind, läuten Sie die Glocke im Glockenturm, um den Hubschrauber ein Zeichen zu geben.

KUNSTPOSTKARTE

Eine Postkarte, die antike Uhren zeigt. Sie ist mit folgendem Spruch bedruckt: "Überlasse der Göttin deine Seele. Falte die Hände und bete vor ihr."

NOTIZBUCH DES SÖLDNERS

26. September:

Es ist erst drei Stunden her, seit die Mission anfing, aber das Team ist auf mich und Campbell zusammengeschrumpft. Es gibt weit mehr Zombies als wir erwartet hatten. Für diese Stadt gibt es keinerlei Hoffnung. Wir haben uns bereits die Antikörper gegen den Virus injiziert, doch ich bin nicht sicher, ob sie wirken und ob ich überlebe...

27. September:

Wir haben den Glockenturm irgendwie erreicht. Voller Verzweiflung stahlen wir einigen Verwundeten die Waffen und benutzten die überlebenden Bürger als Lockvögel. Das wurde uns beigebracht, damit wir im Kampf überleben, doch ich konnte es nie leiden. Von mir traf ein Mädchen am Glockenturm ein. Sie ist eine der Überlebenden. Sie sieht aus wie meine Schwester, bevor sie verhungerte...

28. September:

Ich wollte uns so schnell wie möglich evakuieren, doch das Mädchen sträubte sich. Ihr Vater würde die Stadt nicht verlassen, in der seine geliebte Frau begraben ist. Ich wollte das Mädchen wirklich retten, doch Campbell meinte: "Mich kümmert nur unser Leben." So empfand ich vorher auch, doch jetzt... Der Glockenturm ist inzwischen ein gefährlicher Ort geworden, und ich will nicht noch mehr Fehler machen...

TAGEBUCH DES CHEFARZTES

10. September:

Die Patienten leiden anfangs an Blutstau und das Gewebe stirbt ab. Dann schwindet nach und nach ihr Verstand. Zuletzt ist von ihrem eigenen Ich nichts mehr übrig. In diesem Zustand erscheint sogar die Sterbehilfe absurd. Immerhin sind sie ja schon tot... Diese Krankheit ähnelt keiner, die ich bisher gesehen habe. Sobald der Patient sich seiner selbst nicht mehr bewusst ist, wird er zu einem fleischgierigen Ungeheuer und benimmt sich wie ein wildes, blutrünstiges Tier.

18. September­:

Wieder wurde ein Patient im Hospital aufgenommen. Er zeigt zur Zeit Symptome der Krankheit im ersten Stadium, aber... ich konnte nicht schlafen nach all den vergangenen Tagen. Ich will nicht, dass diese Patienten zu "Zombies" werden. Ich bin kein gewöhnlicher Bürger. Ich bin Arzt. Auch wenn ich sterbe, werden meine Klinikaufzeichnungen dazu beitragen, ein Heilmittel zu finden.

26. September:

Wir haben im Kampf um die "Zombie-Patienten" die meisten Ärzte und fast das ganze Personal verloren. Es ist unmöglich, das Krankenhaus unter diesen Umständen weiter zu führen. Und ich weiß, dass es für mich zu spät ist. Ich spüre schon das gleiche unruhige, gierige Verlangen, das alle meine Patienten plagte. Es ist zu spät...

MEDIZINISCHES ANLEITUNGSBUCH

Umbrella medizinscher Dienst
Nordamerika-Abteilung
Douglas Rover

Damit das Synthesegerät für die Impfstoffkulturen aktiviert wird, befolgen Sie bitte den unten beschriebenen Ablauf:

1. Sorgen Sie dafür, dass dem System genügend Energie zur Verfügung steht.

2. Geben Sie die Impfstoffkultur in das Gerät. Wenn das Gerät bereit ist, können Sie beginnen, den Impfstoffnährboden zu mischen. Damit der Impfstoff entsteht, müssen Sie die fünf Hebel richtig bedienen. Dadurch steigen oder sinken die beiden Messanzeigen. Wenn Sie die Anzeigen so regeln, dass sie in der Mitte ausbalanciert sind, wird der Impfstoffnährboden automatisch erzeugt.

SCHRIFTLICHER BEFEHL AN DIE SUPERVISOREN

Missionsbedingung: Bravo 16

1. Je ein Exemplar sämtlicher Informationen im Zusammenhang mit diesem Fall besorgen und sichern. Kampfdaten über UBCS überwachen und aufzeichnen.

2. Alle Beweise einschließlich medizinischer Anlagen mit Daten über die medizinischen Behandlung vernichten.

3. Fähigkeiten des Probanden überprüfen, ob er die Aufgabe erledigen kann.

Wenn der Auftrag beendet ist, Gebiet evakuieren. Es ist nicht erforderlich, irgend jemanden zu helfen, der kein Supervisor ist, noch irgendwas mitzubringen, dessen Ursprung sich zurückverfolgen ließe.

BERICHT DES SUPERVISORS

Die Fähigkeit der kontaminierten Probanden, Leiden zu ertragen, ist wirklich unglaublich. Auch wenn sie an lebenswichtigen Stellen getroffen werden, können sie manchmal mehrere Tage weiterleben, ohne dass sie sich an der Wunde stören. Wenn man sie jedoch verstärkt dem Virus aussetzt, sinkt ihr Intelligenzgrad auf das Niveau eines Insekts. Auch wenn es widerwärtig erscheinen mag, die Toten wiederzubeleben, so kann der Virus uns trotzdem von Nutzen sein. Wenn wir den Virus unseren Kriegsgefangenen spritzten, sie gehen ließen, würden sie zu ihren Einheiten zurückkehren und dann zu Zombies werden. Dieser Plan könnte in Zukunft von Nutzen für uns sein. In bestimmten Gegenden scheint der Virus eine Mutation von Tieren und Pflanzen bewirkt zu haben. Es wird vielleicht schwierig sein, aber damit haben wir gute Vorlagen für die Entwicklung von Biowaffen. Ich hörte von einem Riesenalligator dort, doch ich bin nur einer riesigen Kreatur begegnet, die unter der Erde kroch. Ich will mir gar nicht vorstellen, was für eine Kreatur dieses Monster hervorgebracht haben mag. Ich bin auf "NEMESIS" gestoßen. Wenn ich nichts darüber gewußt hätte, wäre ich jetzt verseucht und inzwischen einer von ihnen sein. Wenn es immer noch in der Stadt herumwandert, ist sein Auftrag noch nicht beendet. Die Mitglieder von S.T.A.R.S. müssen sehr zäh sein, wenn sie bis hierher überlebt haben. Doch sie können nicht ewig aushalten...

FAX VOM H.Q.

Achtung. Das Projekt Raccoon City wurde abgebrochen. Unsere politschen Umtriebe im Senat, dessen Pläne zu verzögern, waren jetzt erfolgreich. Alle Supervisoren sollten sich sofort absetzen. Die US-Armee wird ihren Plan morgen früh ausführen. Die Stadt wird bei Tagesanbruch garantiert ausgelöscht sein.

TAGEBUCH DES ABTEILUNGSLEITERS

25. April:

Heute ist mein 30. Geburtstag. Ich wurde heute in diese Einrichtung versetzt. Darüber bin ich sehr froh, denn die Arbeitswelt ist etwas ganz anderes als das Leben in der Universität.

14. Mai:

Mai Das Entsorgungssystem ist fertiggestellt. Mit Hilfe einer besonderen Art von Gas kann es die Zellen des Probanden zerlegen. Das müssen wir noch testen, ehe wir mit dem Einsatz des Systems in der Praxis beginnen, da es zur Zeit noch nicht 100-prozentig stabil ist.

20. Mai:

Während ich den Behandlungsraum überprüfte, ging die Tür zu, so dass ich drinnen eingeschlossen war. Ich konnte eine Stunde lang nicht hinaus. Tja, auch wenn man die Schlüsselkarte besitzt, ist sie nutzlos, wenn man innen eingesperrt ist.

7. Juni:

Wir müssen immer mehr Probanden entsorgen. Das System arbeitet nicht zuverlässig. Das Laborpersonal gibt nichts auf meine Meinung und ich bin langsam ziemlich frustriert.

16. Juli:

Wir werden die ganzen Kadaver nicht los, und die Qualität des Flüssigmedikaments ist auch nicht gut genug...

29. Juli:

Da das System immer weniger funktioniert, sinkt die Anzahl der toten Körper nicht. Der Grad der Infektion ist höher, und die Antikörper, die wir einsetzen, können der neuen Virusmutation nichts anhaben. Einige der Angestellten haben sich mit der Krankheit angesteckt. Ich habe zwar weitergearbeitet, aber ich trage stets eine Waffe bei mir. Ich muss daran denken, eine Kugel für mich aufzuheben. Ich möchte am liebsten heulen. Ich will hier nicht sterben. Ich bin sicher, dass ich den Verstand verliere, wenn ich mir vorstelle, wie schmerzhaft der Tod sein wird...

SICHERHEITSHANDBUCH

"Sicherheit der Werkanlage"

Da es sich bei dieser Anlage um eine als verlassene Fabrik handelt, wird sie manchmal von Zivilpersonen betreten. Zögern Sie nicht, auf sie zu schießen. Wenn sie sich ergeben, werden sie festgenommen und dem Labor als neue Meerschweinchen zugeführt. Sie erhalten eine Belohnung.

"Wartung der Vorrichtung"

Die gesamte Anlage wird von einem Epidemieschutzsystem kontrolliert. Wenn es eine Verseuchung im Behandlungsraum oder im Becken für Zersetzungsproben entdeckt, wird die Anlage automatisch zur Isolation verriegelt. In diesem Fall müssen Sie das Handbuch zu rate ziehen, um sie wieder zu öffnen. Wenn die Kontamination über der Höchstgrenze liegt, werden automatisch im ganzen System die Schleusen geschlossen. Dann müssen Sie in der Anlage bleiben und auf weitere Anweisungen warten. Jene, die die Einrichtung ohne Erlaubnis verlassen, müssen mit schwerwiegenden Konsequenzen rechnen.

HANDBUCH DER OFENANLAGE

Diese Feuerungsanlage gehört zu den Einrichtungen, in der zu entsorgende Gegenstände verbrannt werden. Im Ofen wird Abfallmaterial verbrannt, das im Behandlungsraum nicht zersetzt werden kann. Er liefert der Einrichtung außerdem durch einen Thermalkraftgenerator Elektrizität. Ein Teil der Elektrizität wird in den großen Stromspeichern im unterirdischen Bereich der Einrichtung gespeichert. Die Elektrizität dient als zusätzliche Kraftquelle. Der Notstromkreis wird aktiviert, sobald die drei "Notstromeinheiten" ordnungsgemäß in ihre Buchsen gesteckt wurden. Für den Fall, dass die Stromkreise sich nicht automatisch schließen, kann ein Mitarbeiter sie manuell schließen, um das System zu aktivieren.

GEHEIMES FOTOARCHIV

Meiner Meinung nach ist es zu früh, dieses "Schwert des Paracelsus" im echten Kampf einzusetzen. Um jedoch in den Besitz des G-Virus zu gelangen, das Umbrella entwickelt hat, wird es uns eine große Hilfe sein. Die Schlagkraft der "Schienenkanone" ist zufriedenstellend, aber beachten Sie bitte, dass es damit immer noch ein paar Probleme gibt.

Technologiedivision,
Oberst Franklin Hart

JILLS TAGEBUCH

7. August:

Seit jenem Tag sind zwei Wochen vergangen. Meine Wunden sind verheilt, doch vergessen kann ich nichts. Für die meisten Leute ist es schon Geschichte. Aber immer, wenn ich meine Augen schließe, sehe ich alles deutlich vor mir. Zombies, die Menschenfleisch verzehren und die Schreie meiner sterbenden Kameraden. Nein, die Wunden in meinem Herzen sind noch ganz frisch...

13. August:

Chris hat in letzter Zeit eine Menge Ärger verursacht. Was ist mit ihm los? Er spricht nur selten mit den anderen Polizeikollegen und ist ständig mies drauf. Neulich hat er auf Elran von der Abteilung für Knabenkriminalität eingeschlagen, nur weil der ihm aus Versehen Kaffee ins Gesicht geschüttet hat. Ich habe Chris sofort aufgehalten, doch als er mich sah, hat er mir nur zugezwinkert und ist weggegangen. Ich frage mich, was mit ihm passiert ist.

15. August:

Mitternacht. Chris, der eine Weile nicht da war und "Urlaub" hatte, rief mich an und ich besuchte ihn in seiner Wohung. Gleich als ich reinkam, zeigte er mir ein paar Papierfetzen. Es waren Teile eines Forschungsberichtes über einen Virus, der einfach "G" genannt wurde. Dann erzählte Chris mir, dass der "Alptraum immer noch weiter gehe." Er sagte auch: "Es ist noch nicht vorbei." Die ganze Zeit über seit diesem Tage hatte er ohne Pause gekämpft und nicht mal mir davon erzählt.

24. August:

Chris verließ heute die Stadt, um nach Europa zu gehen. Barry erzählte mir, dass er seine Familie nach Kanada schicken und Chris dann folgen würde. Ich beschloss, noch eine Weile in Raccoon City zu bleiben, weil ich weiß, dass die Forschungseinrichtung in dieser Stadt für den Fall sehr wichtig ist.

Ähnliche Themen