Sie sind nicht angemeldet.

Sander Cohen

Ghibli-Fanatiker

  • »Sander Cohen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 084

PSN: CultOfLamb

Danksagungen: 647

  • Nachricht senden

1

Montag, 18. November 2013, 19:58

Resident Evil: Apocalypse: Gegner

Zombie:

(Link für registrierte Benutzer sichtbar)

Die Bewohner von Raccoon City haben sich nach und nach durch die Öffnung des Hive und dem daraus freigelassem Virus, sowie den Lickern, in Zombies verwandelt, welche durch die Stadt umherwandeln. Wie es Zombies an sich haben, sind auch diese nur auf Menschenfleisch aus.

Cerberus:

(Link für registrierte Benutzer sichtbar)

Diese Hunde wurden ebenfalls infiziert. Sie jagen gerne im Rudel und können zudem noch weit springen. Hinzu kommt, dass sie überaus schnell sein können. Ihre Schwäche ist allerdings die geringe Intelligenz.

Licker:

(Link für registrierte Benutzer sichtbar)

Die Licker in Apocalypse tauchen nur an einer Stelle auf, nämlich in der Kirche. In der Kirche haben sie leichtes Spiel, denn die einzigen Überlebenden müssen in der Kirche bleiben, da von draußen bereits Zombies an die Kirchentür hämmern. Licker können an nahezu jeder Oberfläche entlangkrabbeln.

Umbrella-Soldaten:

(Link für registrierte Benutzer sichtbar)

Diese Soldaten arbeiten für Umbrella und stehen auch unter dem Befehl von Major Cain. Sie sind mit Helmen und Schutzwesten ausgerüstet. Im Nahkampf benutzen sie Schlagstöcke, während sie im Fernangriff auf verschiedene Feuerwaffen zurückgreifen.

Nemesis:

(Link für registrierte Benutzer sichtbar)

Einst war diese Kreatur ein Mann namens Matt, der am Ende des ersten Films von Umbrella-Mitarbeitern gefangen genommen wurde. Bereits am Ende des ersten Films ist Matt infiziert. Umbrella nutzt in Resident Evil: Apocalypse diese Infizierung, um aus Matt das Projekt Nemesis zu entwickeln. Ein steuerbares, zweibeiniges Wesen, das als Ein-Mann-Armee durchgehen könnte.