Sie sind nicht angemeldet.

Merch

Rechtschreibende Instanz

  • »Merch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 189

Danksagungen: 1170

  • Nachricht senden

1

Montag, 23. Dezember 2013, 22:20

Der tacticoole REZ-Feuerwaffenthread

Hier kann über Feuerwaffen jedweder Art philosophiert werden - gewidmet Michail Kalaschnikow! :Pinky neu:
_________

Auslagerung einer Wddg?-Diskussion über das leidige AK-47 vs. AR-15-Thema:

Zitat

Zitat

Achja, und nichts geht über das [AK-47]. Da lasse ich M16, G36 und andere Plastikföne gern links liegen
Fragwürdige Entscheidung... Aber bitte... :Ichsagnix:

Zitat

Die Gründe dafür liegen doch auf der Hand: Leistungsstark, zuverlässig, robust und günstig in der Anschaffung (Schwarzmarktwert vor einigen Jahren nebst Munition: 75-100 $).

Zitat

Präzision, Modifizierbarkeit und Ergonomie wiegen nach meiner Philosophie um einiges schwerer, was ein modernes Ordonnanzgewehr angeht! :D

Zitat

Natürlich ist das Teil schon ein wenig in die Jahre gekommen, aber dennoch ist vor allem das Penetrationsverhalten mit kaum einer anderen Ordonnanzwaffe zu vergleichen. Die Sache mit den etwas schwer zu kontrollierenden Feuerstößen lässt sich durch Übung auch recht gut in den Griff kriegen (die ganzen "Gotteskrieger" kriegen`s ja auch hin :D ). Stichwort Modifizierbarkeit: Das Gewehr kann auch auf Trommelmagazin umgerüstet werden.
Dazu stellle ich fest, dass die ballistischen Eigenschaften der 5,56x45 denen der 7,62x39 - gerade im Nahbereich - in einigen schwerwiegenden Punkten weit überlegen sind. Dafür haben die Russen ja größtenteils auf ihr seltsames 5,45x39 umgesattlet, eben um der Wirkung der NATO-Patrone beizukommen. Das Original, also 5,56, erzielt nachweislich aber immer noch die besten ballistischen Ergebnisse!
Und Feuerstöße sind bei einem Ordonnanzgewehr eh so ne Sache... Wenn ich tatsächlich irgendwas im weiteren Nah- bis Mittelbereich treffen will, wird nach Lehrmeinung grundsätzlich halbautomatisches Feuer bemüht! Im Zeitalter der SAWs und leichten GPMGs sind auch die von dir erwähnten Trommelmagazine eher unsinnnig - gerade aufgrund der hohen Ausfallquote, die die verhältnismäßige (aber bei weitem nicht ausschlaggebende) Zuverlässigkeit des Russengewehrs sofort wieder Zunichte machen würde... :D

Mit der Modifizierbarkeit wollte ich in erster Linie auf optische Zielhilfen hinaus, ich find dieses Beispiel nämlich, neben Ladehebel, Magazinschacht etc., prädestiniert für den mangelhaften "Custom"-Faktor des AK.
Beim AR-15 beispielsweise ist die Rail für EO, Refelxvisiere und ZFs aller Art idR direkt und untrennbar mit dem Upper Receiver verschmolzen, was bei der Montage der aufgeführten Optiken eine gegen Null gehende Toleranz gewährt. Anders beim AK: Hier muss ich zunächst eine äußerst unausgewogen belastete Seitenmontage anbringen, um überhaupt mal Zugriff auf eine anständige Toprail zu haben. Wenn ich dadarauf dann nochmal eine Optik setze, die beispielsweise durch weitere externe Montagen wie Parallelringe gehalten wird, kann ich das mit der Präzision eigentlich gleich vergessen, weil das Trefferbild sich nach spätestens drei Magazinen schon dermaßen verlagert hat, dass ich die Waffe schon nicht mehr als eingeschossen betrachten kann.

Deshalb sieht man die Russen ja so oft ohne Optik - und wenn, dann oft mit einem auf einem Custom-Railhandschutz angebrachten Refelxvisier, weil die Toleranzen da eben noch erträglicher sind. Für eine ShortDot-Montage zum Beispiel ist diese Lösung aber undenkbar! :D

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Biohazardcleaner

Movie Maniac

Beiträge: 8 418

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 2540

  • Nachricht senden

2

Montag, 23. Dezember 2013, 23:38

Was ich mich schon immer gefragt habe: Inwieweit hat sich eigentlich Michail Kalaschnikow vom StG44 beeinflussen lassen? Die Ähnlichkeiten sind ja nicht von der Hand zu weisen, jedoch hört man darüber relativ wenig. Hat er sich selbst dazu jemals geäußert?

(Link für registrierte Benutzer sichtbar)


Merch

Rechtschreibende Instanz

  • »Merch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 189

Danksagungen: 1170

  • Nachricht senden

3

Montag, 23. Dezember 2013, 23:58

Was ich mich schon immer gefragt habe: Inwieweit hat sich eigentlich Michail Kalaschnikow vom StG44 beeinflussen lassen?
Ganz genau hab ich mich damit auch noch nicht befasst - ich kann dir nur sagen, dass Kalaschnikow sich - wie du ja schon visuell herausgestellt hast - vom grundsätzliches Design des STG-44 hat inspirieren lassen. Gilt vor allem auch vor dem Hintergrund als bestätigt, als dass sich Hugo Schmeisser, maßgeblich an der Entwicklung des STG-44 beteiligt, von '45 bis '52 in russischer Gefangenschaft befand und währenddessen seine Fachkenntnis bei der AK-Ausarbeitung zur Verfügung gestellt haben soll.

Hauptunterschied der beiden Waffen hingegen sind - natürlich - Kaliber und Verschlussprinzip. Beim AK kommt ein Drehkopfverschluss ähnlich dem des M1 zum Einsatz, beim STG-44 ein Kippblockverschluss.
Hat er sich selbst dazu jemals geäußert?
Aus Primärquellen ist mir da auch nichts bekannt - da kann ich leider nur auf das AR-15-Forum verweisen! :D

Zitat

For a great many years, Mikhail Kalashnikov denied "copying" any ideas
from other rifles. He pretty much denied any deep inspiration from all
the rifles of the time except to say while in the hospital recovering
from wounds, he decided to develop a rifle similar to the MP-44 after
seeing how much of an equalizer several soldiers with such a rifle could
be. But that was during the heavy hand of Communism in Russia and he
had to be very careful with his wording as he was awarded hero status in
Russia.



Much later after the fall of Russian politics, he admitted in more
private interviews that he greatly studied American rifle designs such
as the M1 Garand and took a great deal of inspiration from the German
MP-44 as they had a few on-hand to experiment with. In essence, he did
admit to utilizing a lot of concepts and designs from other weapons in
order to develop the Kalashnikov rifle.
Quelle: (Link für registrierte Benutzer sichtbar)

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Merch« (24. Dezember 2013, 00:03)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Biohazardcleaner (24.12.2013)

Sa!nt on Trip

REC Erfolgsjäger

Beiträge: 4 050

Wohnort: Dunkeldeutschland

Danksagungen: 853

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 24. Dezember 2013, 10:01

Zitat

Deshalb sieht man die Russen ja so oft ohne Optik - und wenn, dann oft
mit einem auf einem Custom-Railhandschutz angebrachten Refelxvisier,
weil die Toleranzen da eben noch erträglicher sind.
Braucht man denn überhaupt zwingend ne Optik ? Früher ging es auch ohne. :Pinky neu:

Merch

Rechtschreibende Instanz

  • »Merch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 189

Danksagungen: 1170

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. Dezember 2013, 12:30

Braucht man denn überhaupt zwingend ne Optik ? Früher ging es auch ohne. :Pinky neu:
Ja, zwingend! Stichworte Nachtkampftauglichkeit und Erfassungseffizienzsteigerung. Sportschützen sollen auf Mitteldistanzen in der Regel mit feinen, mechanischen Visierungen tendenziell bessere Ergebnisse erzielen - die haben allerdings auch innere Ruhe und Schießstandbedingungen ohne durch Gefahr für die eigene Unversehrtheit bestehende Stresssituationen... Außerdem hab ich ein Reflexvisier deutlich schneller treffsicher auf dem Ziel, als Kimme und Korn, was nochmal erheblich für eine Kampfwertsteigerung im CQB spricht! ZFs lassen sich weiterhin wunderbar zur Aufklärung einsetzen, ohne, dass ich meine Waffe aus dem Anschlag nehmen und nen Feldstecher auspacken muss.

Und früher ging es nicht nur ohne Optiken, sondern auch ohne SAWs, leistungsstarke Granatwerfer und DMRs in der Gruppe... Sowas ist einfach Stand der Technik!

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Beiträge: 2 104

Wohnort: Bayern

Beruf: Verwaltungsfachwirt

PSN: cop79

Danksagungen: 1019

  • Nachricht senden

6

Montag, 3. März 2014, 19:02

Viel hilft viel! Auch in Sachen Zieloptiken und Gedöns... :D

(Link für registrierte Benutzer sichtbar)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Merch (03.03.2014)

Merch

Rechtschreibende Instanz

  • »Merch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 189

Danksagungen: 1170

  • Nachricht senden

7

Montag, 3. März 2014, 19:07

Ein Bisschen arm, das Beispiel - das hat ja nichtmal ein 40 mm-System verbaut, und das C-Mag fehlt auch... Da lädt man sich ja dumm und dämlich nach... :D

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Beiträge: 2 104

Wohnort: Bayern

Beruf: Verwaltungsfachwirt

PSN: cop79

Danksagungen: 1019

  • Nachricht senden

8

Montag, 3. März 2014, 19:12

Da können alle Ziele - ob nah oder fern - mit gezielten Einzelschüssen bekämpft werden! :pleased:

Merch

Rechtschreibende Instanz

  • »Merch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 189

Danksagungen: 1170

  • Nachricht senden

9

Montag, 3. März 2014, 19:15

Da können alle Ziele - ob nah oder fern - mit gezielten Einzelschüssen bekämpft werden! :pleased:
Ja, dreißig bis zum Magazinwechsel! Beim Beta C wärens hundert! :P

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Beiträge: 2 104

Wohnort: Bayern

Beruf: Verwaltungsfachwirt

PSN: cop79

Danksagungen: 1019

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 11. März 2014, 18:17


Zum Jagen? :P


Zum Jagen nutz ich künftig den hier:

(Link für registrierte Benutzer sichtbar)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nathan.Drake« (10. Januar 2016, 13:37)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Merch (11.03.2014)

Merch

Rechtschreibende Instanz

  • »Merch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 189

Danksagungen: 1170

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 11. März 2014, 18:57

Ruger, ja? Warum ist die Wahl auf den gefallen? :D

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Beiträge: 2 104

Wohnort: Bayern

Beruf: Verwaltungsfachwirt

PSN: cop79

Danksagungen: 1019

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 11. März 2014, 19:54

Ist ein Erbstück...
Werd ihn wohl noch ein wenig meinen Bedürfnissen anpassen: Ich dachte an Hogue-Griffschalen und an ne tacticoolere Visierung a la HiViz. :wayne:

Merch

Rechtschreibende Instanz

  • »Merch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 189

Danksagungen: 1170

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 11. März 2014, 19:57

Hogue-Griffschalen
Die täten auf jeden Fall aufwerten! :)

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nathan.Drake (11.03.2014)

Beiträge: 2 104

Wohnort: Bayern

Beruf: Verwaltungsfachwirt

PSN: cop79

Danksagungen: 1019

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 11. März 2014, 20:51

Hogue-Griffschalen
Die täten auf jeden Fall aufwerten! :)


Sollte der Handhabung für den Pistolenschützen zugute kommen! :)

LeonsBaby

Kampfhundbändigerin

Beiträge: 1 220

Danksagungen: 445

  • Nachricht senden

Meta Master

Aspect of Twilight

Beiträge: 2 217

Wohnort: Neuss

Danksagungen: 470

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 11. Mai 2014, 21:00

Um das Andenken des Merch hochzuhalten:

(Link für registrierte Benutzer sichtbar)

:)
Er ist neidzerfressen und niedergeschlagen, und möchte seinen Willen bekunden, diesbezüglich Sachspenden entgegenzunehmen! :D

LeonsBaby

Kampfhundbändigerin

Beiträge: 1 220

Danksagungen: 445

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 11. Mai 2014, 21:07

Wie er sehen kann, sind die neuen Griffe bereits installiert. :) Apropos: Im rugerforum.net hat mein hoher Gemahl RPD S-T.A.R.S. Griffschalen für die SR 1911 gesehen. Jetzt fragt er sich freilich, wo er Vergleichbares für den Security Six herbekommt... :wayne:

Meta Master

Aspect of Twilight

Beiträge: 2 217

Wohnort: Neuss

Danksagungen: 470

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 22. Mai 2014, 17:39

Zitat


Der Mike ist auf billige Propaganda reingefallen, das G36 hat nicht mehr oder weniger "Hitzeprobleme" als jede andere konventionelle Feuerwaffe. Siehe dazu die betreffende Pressemitteilung der Bundeswehr vom vergangenen Februar.

(Link für registrierte Benutzer sichtbar)

Das nur am Rande. :rolleyes:

Und schöne Grüße an alle! :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

LeonsBaby (22.05.2014)

LeonsBaby

Kampfhundbändigerin

Beiträge: 1 220

Danksagungen: 445

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 22. Mai 2014, 20:54

Wie er sehen kann, sind die neuen Griffe bereits installiert. :) Apropos: Im rugerforum.net hat mein hoher Gemahl RPD S-T.A.R.S. Griffschalen für die SR 1911 gesehen. Jetzt fragt er sich freilich, wo er Vergleichbares für den Security Six herbekommt... :wayne:


(Link für registrierte Benutzer sichtbar)

Sind sie nicht schick? :)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Biohazardcleaner (22.05.2014), Zoe Sheppard (14.09.2016)

ramboxxx

Ehemaliger Herr von Rambo

Beiträge: 271

Wohnort: Krems,Austria

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

20

Freitag, 23. Mai 2014, 12:24

Wems gefällt.................
in der Ruhe liegt die Kraft :uzi: