Sie sind nicht angemeldet.

Governor Ren

Dark Lord of Woodbury

Beiträge: 2 272

Danksagungen: 384

  • Nachricht senden

241

Mittwoch, 1. März 2017, 14:03

Nach so ner Saivors-Folge merkt man erst mal wieder, wie wanhsinnig einem diese langweilige Ezekiel/Depri-Carol/Preggo-Maggie-Scheiße auf den Sack geht ... Gut, Dwight nervt auch ordentlich, aber da hoff ich doch stark, dass der bald auserzählt ist und endlich abgesäbelt wird.

Ich hätte nicht gedacht dass du einer von den "Boah-Schluss-mit-dem-langweiligen-Gerede!-Wann-wird-endlich-wieder-geschossen-wo-bleibt-die-Äktschn"-Typen bist. Ich fand die beiden Folgen davon toll und sehe gerne mehr vom Königreich (vor allem weil man in der ersten Staffelhälfte nur einmal was davon gesehen hat) und vor allem fand ich es gut, dass mal auf Negan verzichtet wurde.
Ist zwar ein toller Charakter, aber man muss sich auch mal wieder in Erinnerung rufen, dass er immer noch nicht der Main-Prota der Serie ist, sondern Rick. Mit dem haben sie es IMO bisher leicht übertrieben. Er ist zwar komisch, aber jede Folge brauch ich den auch nicht. :rolleyes:

Wenn du unfähig bist mit den richtigen Protagonisten mitzufiebern, schlage ich vor du schaust was anderes, anstatt dich über "langweilige Scheiße" auszulassen. Niemand zwingt dich, dir die deiner Ansicht nach langweilige Scheiße reinzuziehen. ;)

Bester Mann aus Team Rick jetzt definitiv Eugene

Kannst du jetzt leider nicht mehr sagen, da er jetzt Team Negan ist - wobei trotzdem jetzt schon abzusehen ist, dass er dort nicht für immer bleiben wird.

Stopfkopfaffen ... oder war es ein Hase?

"Das da will ich auch ... und ich weiß nicht was das ist, aber ich nenne es Stopfkopfhase." :D

Btw. noch ein paar Anekdoten zur aktuellen Folge.
- Als Eugene den Radio eingeschaltet hat, musste ich hart lachen. Er scheint es immerhin mehr zu mögen als Daryl. :ugly:
- Moooment! Sherry hat Daryl rausgelassen? Ich dachte das war Jesus. Was hat dann Jesus in der Zuflucht gemacht? Der hat sich dann ja nur sinnlos rumgeschlichen und ist zufällig auf Daryl gestoßen als der geflüchtet ist. Oder hat er vielleicht Sherry geholfen?
- Hat man Sherry vielleicht kurzfristig rausgeschrieben weil die Schauspielerin was anderes vor hatte? So kam es mir zumindest vor. Ich fand es schon sehr ... ich will nicht sagen billig, aber schon merkwürdig wie ihr Verschwinden inszeniert wurde. Man hätte ja zumindest was von ihrer Flucht zeigen können. :perdona: Aber die Stelle mit dem Abschiedsbrief war schön.
- Eugene soll sich mit Negans Frauen mit irgendwas außer Sex beschäftigen -> zockt Videospiele und klärt die Mädels darüber auf. Könnte ich sein. :D
- Die Savior-Biatch die Eugene rumführt ist hot. :thumbup:
"Als Christus uns von der Auferstehung der Toten erzählte, ... da dachte ich, er hätte damit etwas anderes gemeint." - Hershel Greene, The Walking Dead

Merch

Rechtschreibende Instanz

Beiträge: 2 177

Danksagungen: 1168

  • Nachricht senden

242

Mittwoch, 1. März 2017, 22:39

Wenn du unfähig bist mit den richtigen Protagonisten mitzufiebern, schlage ich vor du schaust was anderes, anstatt dich über "langweilige Scheiße" auszulassen. Niemand zwingt dich, dir die deiner Ansicht nach langweilige Scheiße reinzuziehen. ;)


OB DU BEHINDERT BIST, HABE ICH GEFRAGT?!?11elf!?!?!?!?!!11!11!!?!!?

Was ist das bitte für ne halbgar dahingerotzte Mittvierziger-Hausfrauen-Facebookantwort? Woher soll ich denn schon vor der Sichtung wissen, dass die Folge Scheiße wird? Soll ich jetzt die Serie quitten, nur, weil mir ein paar Folgen nicht in den Kram passen, oder wie stellt der Herr sich das vor? Denkst du eigentlich irgendwann mal nach, bevor du in anderen Threads grundlos wildfremde Mütter (die Kinder haben!) beleidigst und anschließend hier einen derartig geistesschwachen Mumpitz verewigst?

Abseits dessen ist das hier, zum ausdrücklich wiederholten Mal, ein Forum – die wurden dafür konzipiert, um sich kontrovers über Sachverhalte auszutauschen. Möchte das vielleicht allmählich in den dicken, störrischen Autorenschädel eindringen? Und zwar nachhaltig? Schankedön!

Zur Veranschaulichung noch mal:

1) Merch: Boah, war das ein langweiliger Scheißdreck. <- Pflege der Diskussionskultur. Standpunkt wurde ersichtlich, Aussage hat einen Wert.
2) Nate: Ich fand bisher alles recht gelungen. <- Pflege der Diskussionskultur. Geht konstruktiv auf den Vorposter ein. Standpunkt wurde ersichtlich, Aussage hat einen Wert.
3) Bluefield: Keiner zwingt dich, das zu gucken, wuähähähähähä! <- KEINE Pflege der Diskussionskultur, gequirtler Scheißdreck par excellence. Inhaltlicher Wert: Null, Zerrrrro!

Oge war alles.

Kannst du jetzt leider nicht mehr sagen, da er jetzt Team Negan ist


Nein, ist er im Leben nicht. Ist bloß, im Gegensatz zum stinkenden, verblödeten Daryl-Tölpel, der unseren allseits geliebten Kinamann auf dem Gewissen hat, clever genug, sich den diversen Misshandlungen zu entziehen, die ihn bei nonkonformem Verhalten zweifelsfrei erwarten. :pleased:

Hat halt jeder Handlungsstrang so seine Höhen und Tiefen.


Ich find das Königreich grundsätzlich total behämmert, und Carol hatte auch schon ewig keine Höhen mehr. Bei Maggies Strang könnte das Prinzip sogar noch greifen, aber der Rest ödet mich einfach massiv an. :D

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Merch« (1. März 2017, 22:46)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nathan.Drake (02.03.2017)

Beiträge: 2 104

Wohnort: Bayern

Beruf: Verwaltungsfachwirt

PSN: cop79

Danksagungen: 1019

  • Nachricht senden

243

Donnerstag, 2. März 2017, 10:24

- Eugene soll sich mit Negans Frauen mit irgendwas außer Sex beschäftigen -> zockt Videospiele und klärt die Mädels darüber auf. Könnte ich sein.


Äh...nein? Die kamen hinterher freiwillig wieder zu ihm und mussten ihn sich nicht per Verfügung vom Hals halten... :D

Ich find das Königreich grundsätzlich total behämmert


Da stimme ich zu... ist mir etwas zu abgespaced, diese unterschiedlichen Ansammlungen von Irren - mal irrer, mal weniger. So lange liegt die Welt noch nicht in Trümmern, dass sich da Mad-Max-Style breitmachen müsste.

- Die Savior-Biatch die Eugene rumführt ist hot.


Naja, wer auf das burschikose und leicht androgyne Erscheinungsbild steht...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Merch (02.03.2017)

CanadianMike

Kanadischer Schwabe

Beiträge: 1 866

Wohnort: Kreis Ludwigsburg

PSN: CalgarianMike

Steam Name: calgarianmike

Danksagungen: 1035

  • Nachricht senden

244

Donnerstag, 2. März 2017, 14:31

Da stimme ich zu... ist mir etwas zu abgespaced, diese unterschiedlichen Ansammlungen von Irren - mal irrer, mal weniger.

Abgespaced... naja ist schon interessant zu sehen was für verschiedene Gruppen sich da zusammengefunden haben. Zwar haben die alle eine klare Hierarchie gemein, aber doch ist jede Gruppe individuell. Was ich hanebüchen finde ist dass man immer wieder Gruppen - auch größere - trifft, denen bisher keiner begnet ist. Ich würde einfach mal behaupten dass bei dem permanenten Nahrungs- und Gegenstandsmangel man sich bei der Suche zwangsläufig über den Weg gelaufen wäre. Man könnte fast meinen es gäbe eine geheime Absprache dass Gruppe 1 nur von 8 bis 14 Uhr, Gruppe 2 von 15 bis 21 Uhr etc. suchen und sammeln geht damit man sich auch ja nicht stört. "Wir plagen uns nicht, wir warten." Ist klar und bis dahin lebt ihr von Luft und Liebe? Also ich weiß ja nicht. Zu viele Gruppen machen es irgendwann unglaubwürdig.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sa!nt on Trip (02.03.2017), Governor Ren (03.03.2017)

Merch

Rechtschreibende Instanz

Beiträge: 2 177

Danksagungen: 1168

  • Nachricht senden

245

Donnerstag, 2. März 2017, 17:16

So lange liegt die Welt noch nicht in Trümmern, dass sich da Mad-Max-Style breitmachen müsste.


Ebendies!

Ursprünglich, in der ersten Staffel, war das sogar eines der wichtigsten Kriterien, warum mir die Serie überhaupt so sehr zugesagt hat: die doch eher realitätsnah angesiedelte Gruppendynamik. Alles war so schön nachvollziehbar: die Flucht aus der urbanen Todeszone ins überschaubare Camp, die Arbeitsteilung, die steten Versuche, bestehende Sozialstrukturen mit aller Kraft zu verteidigen, der fachlich überaus geeignete Bulle in der Führungsposition, und so weiter. Bis Staffel 2 – die mir trotz extrem verlangsamtem Erzähltempo äußerst gut gefallen hat – lief das alles auch ganz wunderbar. :pleased:

Da hat das Zwischenmenschliche, man glaubt es kaum, auch noch nicht so erzwungen und aufgesetzt gewirkt, wie das heute mitunter der Fall ist. Hat hier beispielsweise irgendjemand die plötzlich aufgekommene Rick/Michonne-Beziehung als annähernd nachvollziehbar empfunden?

Die Serie hat sich mit Ausruf der Ricktatorship vor den Knasttoren grundlegend gewandelt, weg vom annähernd realistischen Szenario, hin zur allmählich immer stärker durchschimmernden Überzeichnung. Und die Krönung vom Ganzen ist jetzt Negan. Da ich den Charakter mag, mag ich natürlich auch den neuen Stil der Serie, das ist keine Frage – aber der alte hat mir trotzdem deutlich besser gefallen.

Man sollte sich produzententechnisch bloß auf eine klare Linie besinnen, dann wär alles wunderbar: Entweder realitätsnah mit extrem ausgedehntem Fokus auf behutsame, langwierige Charakterinteraktion und -entwicklung, oder eben, wie der Nate es umrissen hat, Mad Max-Style – dann aber bitte auch nicht so furchtbar langgezogen erzählt, was die Charaktere angeht. Ein ewig schwadronierender Ezekiel, der ein Königreich von lächerlichen, bogenschießenden Protectorenrittern anführt, ist schlicht und ergreifend übelster Klamauk, wenn die Serie ihn zu ernst nimmt – was sie aktuell leider tut!

Alles etwas cringy ... aber gut, kommen auch noch bessere Zeiten. Zu Zeiten des einäugigen Phillip hat man die Balance zwischen den beiden Welten ja auch noch erstaunlich gut hinbekommen, insofern seh ich das vielleicht zu kritisch. Abwarten. :D

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Merch« (2. März 2017, 17:21)


Governor Ren

Dark Lord of Woodbury

Beiträge: 2 272

Danksagungen: 384

  • Nachricht senden

246

Freitag, 3. März 2017, 17:26

@Merch, mein Kommentar du musst es ja nicht ansehen, war nicht als Anmache gedacht, sondern sollte nur so ein Hinweis sein. Ich wollte dich damit nicht angreifen. Da hab ich wohl zum falschen Emoji gegriffen. Sorry dafür. :Pinky neu:

Allerdings ...
1) Merch: Boah, war das ein langweiliger Scheißdreck. <- Pflege der Diskussionskultur. Standpunkt wurde ersichtlich, Aussage hat einen Wert.

Pflege der Diskussionskultur sieht für mich etwas anders aus. Es geht nicht nur darum was man, sondern auch wie man es schreibt.
"Ha war das ein langweiliger Scheißdreck. Und dieser stinkende assihafte Daryl wird immer behinderter. Und das Königreich ist ja mal voll homoschwul"
Ich kann diese Ausdrucksweise nicht ab, besonders die Fäkalsprache. Wenn du auch außerhalb von Kindergartenniveau diskutieren könntest, fände ich das nett. :)

Nein, ist er im Leben nicht. Ist bloß, im Gegensatz zum stinkenden, verblödeten Daryl-Tölpel, der unseren allseits geliebten Kinamann auf dem Gewissen hat, clever genug, sich den diversen Misshandlungen zu entziehen, die ihn bei nonkonformem Verhalten zweifelsfrei erwarten.

Was Daryl gemacht hat, hat er aber nicht getan weil er "verblödet" ist. Er wusste durchaus, was ungefähr die Konsequenzen sind, wenn er vor Negan keinen Kniefall macht. Aber der Preis dafür wäre halt gewesen, Rick zu verraten und Glenn und Abes Opfer zu entehren indem er dem Typen der ihnen ihre Schädel eingeschlagen hat die Füße küsst. Ich hätt's nicht anders gemacht.

Aber Eugene ist halt ein Feigling (aber zumindest einer der es zugibt, muss man ihm zugute halten!) und hat da nur an seinen eigenen Arsch gedacht.

und Carol hatte auch schon ewig keine Höhen mehr.

Das stimmt allerdings. Ich finde diese "Ich-will-für-niemanden-töten-also-halte-ich-mich-von-allen-fern-damit-mir-keiner-nahe-geht"-Masche irgendwie nicht zu Ende gedacht und in sich auch inkonsequent, in dem Sinne, dass sie sich ja trotzdem von Ezekiel oder letztens Daryl besuchen lässt. Irgendwie scheint sie dann ja doch Freunde um sich haben zu wollen. Ich glaub die weiß einfach nicht was sie will. :rolleyes:
Ich frage mich wo sie mit diesem Handlungsstrang hinwollen und auf welchem Weg sie die Wahrheit über ihre Truppe erfährt und was sie dann tut. Vielleicht hat Richard (oder hat Daryl das gesagt?) ja recht und sie verwandelt sich wieder in John Rambo, wie bei Terminus. :ugly:
Das könnte noch interessant werden.

Äh...nein? Die kamen hinterher freiwillig wieder zu ihm und mussten ihn sich nicht per Verfügung vom Hals halten...

Gegen mich wurde nie eine Verfügung verhängt. Bitte unterlasse solche Anspielungen.

Naja, wer auf das burschikose und leicht androgyne Erscheinungsbild steht...

Geschmäcker sind halt verschieden. ;)
Ich hab da wohl einen sehr eigenen Geschmack. Ich lese andauernd Kommentare von Leuten die schwärmen wie geil Maggie sein soll und ganz ehrlich ... so schön finde ich persönlich die gar nicht. Ich fand Beth hübscher. :noidea:
Wer sind denn nach euren Geschmäckern die hottest B****s in the Show? :D

Bis Staffel 2 – die mir trotz extrem verlangsamtem Erzähltempo äußerst gut gefallen hat – lief das alles auch ganz wunderbar.

Jap, die zweite Staffel wird meiner Meinung nach zu Unrecht unterbewertet. Da hat mir die Gruppendynamik auch sehr gefallen und ich weiß nicht wieso, aber ich mochte das Farm-Setting. Das hatte was.

Da hat das Zwischenmenschliche, man glaubt es kaum, auch noch nicht so erzwungen und aufgesetzt gewirkt, wie das heute mitunter der Fall ist. Hat hier beispielsweise irgendjemand die plötzlich aufgekommene Rick/Michonne-Beziehung als annähernd nachvollziehbar empfunden?

Ich will ja nichts sagen ... aber gerade das ist ein eher schlechtes Beispiel für unglaubwürdige Konstellationen. :disimulo:
Dass zwischen Rick und Michonne was laufen würde, wurde spätestens in der vierten Staffel als sie nach dem Gefängnis wieder aufeinander trafen ziemlich offensichtlich. Ich hab's sogar schon gegen Ende der dritten Staffel geahnt, als sie sich bei Rick bedankt hat, dass er sie aufgenommen hat. Und in der sechsten kommen sie dann halt endlich zusammen.
Gerade deswegen fand ich das so gut. Weil die sich nicht getroffen, sofort ineinander verknallt und nach 30 Filmminuten angefangen haben zu knutschen. Nein Michonne kam erstmal als Außenseiterin in die Gruppe und musste sich Ricks Vertrauen erarbeiten.
Das ganze hat sich mit der Zeit entwickelt. Zwischen Michonne und Rick entstand ein starkes Band, außerdem und vor allem zwischen Michonne und Carl! Was sicherlich auch viel zum Endergebnis beigetragen hat, denn er akzeptiert sie schließlich als Mutterersatz, Rick macht das auch glücklich, er hält ja persönlich auch viel von Michonne. Es ist eigentlich das bestmögliche Szenario für alle, Rick hat eine neue Frau die im Gegensatz zu ihrer Vorgängerin eine "echte Überlebende" ist (und weniger nervt :D ) und Carl und Judith haben eine neu Mutter. Spätestens als sie in Alexandria zusammen gezogen sind, muss jeder Depp gecheckt haben, wohin das führt.
Deswegen war ich dann auch einigermaßen verwirrt, was diese Jessie sollte, weil es doch so offensichtlich war, dass sich zwischen Michonne und Rick was anbahnt. :staring1

Also ich weiß nicht wo das erzwungen und aufgesetzt sein soll. Ich fand das glaubwürdiger als so manche Filmbeziehung in 08/15 Blockbustern. :uzi:

Die Serie hat sich mit Ausruf der Ricktatorship vor den Knasttoren grundlegend gewandelt, weg vom annähernd realistischen Szenario, hin zur allmählich immer stärker durchschimmernden Überzeichnung. Und die Krönung vom Ganzen ist jetzt Negan. Da ich den Charakter mag, mag ich natürlich auch den neuen Stil der Serie, das ist keine Frage – aber der alte hat mir trotzdem deutlich besser gefallen.

Ist halt immer noch 'ne Comic-Verfilmung. In der Vorlage ist auch nicht alles so streng realitätsnah.
Kleines Beispiel: Als Comic-Rick das erste mal das Gefängnis betritt, hält er die bulligen Kerle in orangenen Overalls die in der Cafeteria sitzen, zunächst für Wärter. :ugly:

Zum Mad-Max-Style:
Mal 'ne allgemeine Frage: woher wissen wir denn überhaupt so genau, ab wann nach eine Apokalypse es glaubwürdig ist, dass sich solche "abgespaceten" Vereinigungen bilden. Gab's denn schonmal eine? :D

Ein ewig schwadronierender Ezekiel, der ein Königreich von lächerlichen, bogenschießenden Protectorenrittern anführt, ist schlicht und ergreifend übelster Klamauk, wenn die Serie ihn zu ernst nimmt – was sie aktuell leider tut!

Ezekiel hat doch schon erklärt warum sie diese "Fantasiewelt" aufgebaut haben. Er denkt, dass die Leute im Angesicht der beschissenen Lage in der die Welt sich befindet, so ein Märchen gut gebrauchen und so etwas entspannter leben können. Wenn man sich die Harmonie innerhalb des Königreichs so ansieht, scheint das ja auch nicht so schlecht zu funktionieren. :pleased:
Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass die früher oder später noch wachgerüttelt werden. Meiner Theorie nach, wird Negan dem Königreich einen Besuch abstatten, sich über die ganze Kinderkacke einen ablachen und vor versammeltem Pöbel den König zwingen vor ihm zu knien und dann wahrscheinlich irgendjemandem die Birne zermatschen, damit auch jeder sieht wie der Hase läuft. ;)
"Als Christus uns von der Auferstehung der Toten erzählte, ... da dachte ich, er hätte damit etwas anderes gemeint." - Hershel Greene, The Walking Dead

Merch

Rechtschreibende Instanz

Beiträge: 2 177

Danksagungen: 1168

  • Nachricht senden

247

Freitag, 3. März 2017, 22:49

Ich kann diese Ausdrucksweise nicht ab, besonders die Fäkalsprache. Wenn du auch außerhalb von Kindergartenniveau diskutieren könntest, fände ich das nett. :)


Dann such dir andere Leute, die dämlich genug sind, Fäkalfreiheit mit Eloquenz oder gar inhaltlicher Qualität gleichzusetzen. Die haben bestimmt Bock, gestelzte "Diskussionen" mit dir zu führen, in denen ein jeder sich so lächerlich pseudo-erwachsen ausdrückt (sprich: so, wie ein Zehnjäriger sich eine erwachsene Ausdrucksweise vorstellt), wie du das gern hättest. Ich würd vermehrt nach Leuten Ausschau halten, die auf dem Schulhof permanent aufs Fressbrett bekommen haben – darunter sollten sich schnell ein paar passende Exemplare finden. :D

Was Daryl gemacht hat, hat er aber nicht getan weil er "verblödet" ist ...


Der Vorwurf bezieht sich nicht primär auf Daryls Verhaltensweise in der Gefangenschaft, sondern vor allem darauf, dass er Glenn durch unumsichtiges Verhalten in letzter, dennoch unmittelbarer Konsequenz um sein quirliges Kinesenleben gebracht hat.

Ich hätt's nicht anders gemacht.


:grinundwech neu:

Ezekiel hat doch schon erklärt warum sie diese "Fantasiewelt" aufgebaut haben.


Funktioniert für mich trotzdem nicht. Vielleicht schafft der Comic es ja, das glaubhafter rüberzubringen, aber in der Serie find ich das unsäglich albern. :pleased:

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nathan.Drake (04.03.2017)

Beiträge: 2 104

Wohnort: Bayern

Beruf: Verwaltungsfachwirt

PSN: cop79

Danksagungen: 1019

  • Nachricht senden

248

Samstag, 4. März 2017, 12:23

dass er Glenn durch unumsichtiges Verhalten in letzter, dennoch unmittelbarer Konsequenz um sein quirliges Kinesenleben gebracht hat


Der war Koriander!



Zitat von »Governor Ren«
Ich hätt's nicht anders gemacht.

:grinundwech neu:



"Negan, die mobben mich..." ->

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Merch (04.03.2017)

Merch

Rechtschreibende Instanz

Beiträge: 2 177

Danksagungen: 1168

  • Nachricht senden

249

Samstag, 4. März 2017, 12:30

Der war Koriander!


Was hab ich gesagt, Korean?! Des is in China! In der Nähe! Oder nich'?! Von Insel her!



"Negan, die mobben mich..."


1. a) hihi^^ :D

2. b) Wär es tatsächlich mal interessant zu sehen, was der Negan täte, wenn man mit ihn mit gruppeninternen Sozialproblemchen behelligt. :clap

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Governor Ren

Dark Lord of Woodbury

Beiträge: 2 272

Danksagungen: 384

  • Nachricht senden

250

Samstag, 4. März 2017, 17:14

Dann such dir andere Leute, die dämlich genug sind, Fäkalfreiheit mit Eloquenz oder gar inhaltlicher Qualität gleichzusetzen.

Der Meinung bin ich aber. Du kommst ohne Witz wie ein zwölfjähriger Hipster mit schiefer Kappe und halb runtergezogenen Hosen rüber. Wenn du damit allerdings kein Problem hast und nicht ernst genommen werden willst, dann fahr ruhig so fort. :noidea:

Die haben bestimmt Bock, gestelzte "Diskussionen" mit dir zu führen, in denen ein jeder sich so lächerlich pseudo-erwachsen ausdrückt (sprich: so, wie ein Zehnjäriger sich eine erwachsene Ausdrucksweise vorstellt), wie du das gern hättest. Ich würd vermehrt nach Leuten Ausschau halten, die auf dem Schulhof permanent aufs Fressbrett bekommen haben – darunter sollten sich schnell ein paar passende Exemplare finden.

Wow ... Implizierung dass du Schlägereien auf Schulhöfen, weil einige Kinder sich bestimmten Gruppen nicht unterordnen wollen völlig in Ordnung findest. Mir fällt ein passendes Adjektiv zu dieser Denkweise ein, aber wenn ich das schreibe ist hier ja wieder Drama-Fest hoch zwölf. Belassen wir es also bei einem "Ohne Worte!". :rolleyes:

Der Vorwurf bezieht sich nicht primär auf Daryls Verhaltensweise in der Gefangenschaft, sondern vor allem darauf, dass er Glenn durch unumsichtiges Verhalten in letzter, dennoch unmittelbarer Konsequenz um sein quirliges Kinesenleben gebracht hat.

Ich glaube zwar, das hab ich schonmal erklärt, aber egal, dann halt nochmal. :rolleyes:

Erst einmal ein Satz von Negan, der dafür wichtig ist.
D: "Okay, hört zu. Wenn einer von euch sowas nochmal macht, bring ich den Scheißkerl um. Ohne Ausnahme!"
OT:"Okay, listen. Don't any of you do that again! I will shut that shit down. No exceptions!"
Das hat Negan gesagt nachdem Glenn ausgerastet ist, als er angedeutet hat Maggie schlagen zu wollen. Nur dachte dabei jeder, er meint mit "den Scheißkerl" oder "that shit" denjenigen, der aus der Reihe tanzen würde, also dass er denjenigen dann umbringen würde. Negan meinte aber wohl mit "Scheißkerl" spezifisch Glenn, das war der Twist.
Daryl dachte also, er selbst würde sterben wenn er was unternimmt, aber das war es ihm offenbar wert. Dass Negan dann Glenn töten würde wusste er nicht, sonst hätte er denke ich auch nichts gemacht.

Zitat von »Governor Ren«
Ich hätt's nicht anders gemacht.
:grinundwech neu:

Was? Glaubst du mir nicht?
Ist es so abwegig, dass ich einem Arschloch der zwei meiner besten Freunde die Schädel eingeschlagen hat, sagen würde er soll zur Hölle fahren, statt mich ihm zu beugen? Vielleicht würdest du Letzteres tun, aber ich niemals.

Der war Koriander!

Was hab ich gesagt, Korean?! Des is in China! In der Nähe! Oder nich'?! Von Insel her!

Ihr habt da eine wunderbare Gelegenheit für ein TWD-Zitat verpasst.


:D
"Als Christus uns von der Auferstehung der Toten erzählte, ... da dachte ich, er hätte damit etwas anderes gemeint." - Hershel Greene, The Walking Dead

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sa!nt on Trip (04.03.2017)

Merch

Rechtschreibende Instanz

Beiträge: 2 177

Danksagungen: 1168

  • Nachricht senden

251

Samstag, 4. März 2017, 17:36

Wow ... Implizierung dass du Schlägereien auf Schulhöfen, weil einige Kinder sich bestimmten Gruppen nicht unterordnen wollen völlig in Ordnung findest.


Implikation, du Autor! :nono

Du wirst in deinen mittlerweile zwei Lebensjahrzehnten sicherlich festgestellt haben, dass es einfach einen gewissen Menschenschlag gibt, der es sich auf die eine oder andere Art und Weise regelrecht fragt – und falls du diese wertvolle Erkenntnis noch nicht gewonnen haben solltest, dann hat das auch einen ganz bestimmten Grund. :D

Um deine entsetzte Seele nach dieser bitteren Anmerkung jetzt ein wenig zu balsamieren: Originäre Gewaltanwendung ist freilich was für Asoziale. :Pinky neu:

Ich glaube zwar, das hab ich schonmal erklärt, aber egal, dann halt nochmal. :rolleyes:


Das ist eine ziemlich blöde Erklärung, die Daryl in seiner mangelnden Umsicht nicht im Geringsten entlastet. Sein rücksichtsloser Jähzorn, den er sich schon in jungen Jahren von seinem Asozialenbruder abgeguckt hat, hat den Shing-Shang-Shong-Shinesen ins hässliche Hilltop-Grab gebracht.

Was? Glaubst du mir nicht?


Ich glaub, du wärst zum Zeitpunkt des lustigen Cliffhanger-Sitzkreises schon seit mindestens sechs Staffeln mausetot! :D

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nathan.Drake (04.03.2017)

Merch

Rechtschreibende Instanz

Beiträge: 2 177

Danksagungen: 1168

  • Nachricht senden

252

Dienstag, 7. März 2017, 20:51

Doppelpost, lel.

Die aktuelle Folge war, kurzum, generischer Mist. Es wird jede Menge an Waffen für den schwulen Deal benötigt? Oh, Glück gehabt, da lagert ja ein Arsch voll! Genau da, neben dem fucking Kirmesgelände, das nach Jahren (!) der Zombieapokalypse absolut unverwittert und wie frisch verlassen anmutet. Lass aber keine Verstärkung holen und die Knarren koordiniert bergen – lass lieber waghalsig und verstandfrei auf den Attraktionen rumhüpfen! Was soll schiefgehen? lol, ein Reh ... zomfg!!!1!!111 Rick!!11!!elf

Wie kommt man produzentenseitig bitte auf die hanenüchene Idee, der angedeutete Offscreen-Tod eines Rick-Untouchable-Grimes könnte beim Zuschauer auch nur im Entferntesten funktionieren? Und ja, bitte, lass es wegen mir nur Mittel zum Zweck gewesen sein, um Michonnes affektive Verlustängste – die um Himmels Willen nicht chronisch werden sollen, aber was red ich, das Konfliktpotential wird jetzt eh ohne Ende ausgeschlachtet – zu erzählen, das macht es trotzdem nicht vertretbarer. Die Serie macht sich allmählich lächerlich.

Noch kürzerum: Laaaangweilig. Mehr Eugene, mehr Negan! Weniger berechenbaren Mist, und weniger obsolete Zweisamkeitsscheiße; der Zug ist längst abgefahren! Saviors ficken – jetzt!

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Beiträge: 2 104

Wohnort: Bayern

Beruf: Verwaltungsfachwirt

PSN: cop79

Danksagungen: 1019

  • Nachricht senden

253

Dienstag, 7. März 2017, 21:04

neben dem fucking Kirmesgelände, das nach Jahren (!) der Zombieapokalypse absolut unverwittert und wie frisch verlassen anmutet.


Ich glaub in der Filmzeitlinie sind erst 2 Jahre vergangen... war halt ein günstiges Klima dort. Seh ich nicht so eng...

Lass aber keine Verstärkung holen und die Knarren koordiniert bergen


Wer weiß wie weit die Verstärkung weg ist... das Risiko eingehen, dass zwischenzeitlich vielleicht doch die Saviours auf der Knarrenkirmes absahnen, wär wahrscheinlich zu hoch gewesen.

lass lieber waghalsig und verstandfrei auf den Attraktionen rumhüpfen! Was soll schiefgehen? lol, ein Reh ... zomfg!!!1!!111 Rick!!11!!elf


Der Rick ist deshalb da hochgekraxelt, weil er das wohlschmeckende und absolut mies computergenerierte Schalenwild besser in die Schusslinie bekommen und als köstlichen Bonus mitnehmen wollte.

Ansonsten stimme ich zu... trotz vermeintlich mehr Action war die Folge recht langatmig, weil man auf Krampf die Rick/Michonne-Kiste herausarbeiten wollte. Auch der vermeintliche Rick-ist-tot-Schocker hat natürlich kein bißchen gezündet. :D

Merch

Rechtschreibende Instanz

Beiträge: 2 177

Danksagungen: 1168

  • Nachricht senden

254

Dienstag, 7. März 2017, 21:14

Der Rick ist deshalb da hochgekraxelt, weil er das wohlschmeckende und absolut mies computergenerierte Schalenwild besser in die Schusslinie bekommen und als köstlichen Bonus mitnehmen wollte.


Ja, das stimmt, aber es war nu längst nicht nur das ... Ich hab die Szenen nach einmaligem Genuss natürlich nicht mehr allesamt detailliert vor Augen, aber ich meine, mich an einige absolut unnötig provozierte Absturz-/Stolpergefahrmomente erinnern zu können, währendderer ich den Protagonisten einfach nur aus tiefstem Herzen den Tod gegönnt hätte. :D

Außerdem brauchen die Dödel kein Reh, die haben wunderbar transportable Fertignahrung gefunden und sowieso den logistischen Arsch voll mit den Waffen zu tun. Das ist das nämlich, wenn man den Hals nicht vollkriegt! :pleased:

Ich glaub in der Filmzeitlinie sind erst 2 Jahre vergangen...


Aber Coarl ist doch voll ein großer Boy, schon. :(

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Beiträge: 2 104

Wohnort: Bayern

Beruf: Verwaltungsfachwirt

PSN: cop79

Danksagungen: 1019

  • Nachricht senden

255

Dienstag, 7. März 2017, 21:32



Aber Coarl ist doch voll ein großer Boy, schon. :(


Ist halt so, wenn die Drehzeit länger ist, als die Zeit, die im gedrehten Universum verstreicht. :P

Merch

Rechtschreibende Instanz

Beiträge: 2 177

Danksagungen: 1168

  • Nachricht senden

256

Dienstag, 7. März 2017, 21:41

Laut TWD-Wiki sollen vom Outbreak bis zu den aktuellen TV-Geschehnissen 633 Tage verstrichen sein ... Bei weitem nicht mal zwei Jahre! Unglaubwürdig. Da wurden meines Erachtens nach schon deutlich zu oft lange Zeiträume suggeriert, als dass das alles in 633 Tage passen könnte! Und ja, damit calle ich Bullshit on Walking Dead ... :D

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Beiträge: 2 104

Wohnort: Bayern

Beruf: Verwaltungsfachwirt

PSN: cop79

Danksagungen: 1019

  • Nachricht senden

257

Dienstag, 7. März 2017, 21:47

Von Season 2 (bzw. 1) bis 3 sinds ja schon mal 9 Monate, wo Lori ihr jüngstes Blag empfängt und austrägt. Und wenn man sich die jetzt mal ansieht ist die Minimum 2 Jahre alt, wenn nicht sogar 3. Die sah nach dem Knast-Exodus schon wie 1 Jahr aus. Ist alles wirklich nicht so stimmig.

Merch

Rechtschreibende Instanz

Beiträge: 2 177

Danksagungen: 1168

  • Nachricht senden

258

Dienstag, 7. März 2017, 21:53

Ja. Abgesehen davon herrscht immer und ständig Sommer ... Man beachte auch, wie Rick in der letzten (vorletzten?) Staffel über seinen Konflikt mit Shane aus dem Nähkästchen geplaudert hat: Damals, ich erzähle es nicht oft, vor langer Zeit ... So Schlagworte sind da definitiv gefallen! Das ist nicht mal zwei Jahre her gewesen, du Sheriffdödel, guck ma in deine Timeline. :D

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Beiträge: 2 104

Wohnort: Bayern

Beruf: Verwaltungsfachwirt

PSN: cop79

Danksagungen: 1019

  • Nachricht senden

259

Dienstag, 7. März 2017, 22:07

Abgesehen davon herrscht immer und ständig Sommer ...


Von Frühling bis Herbst wird ja gedreht. Deswegen glotzen wir das ja in den Wintermonaten... :D

Und "damals" und "vor langer Zeit" sind ja keine Begriffe, die den Anspruch auf zeitliche Präzision erheben. Könnten ja auch subjektiv empfundene Zeit beschreiben. :P

Merch

Rechtschreibende Instanz

Beiträge: 2 177

Danksagungen: 1168

  • Nachricht senden

260

Dienstag, 7. März 2017, 22:15

Von Frühling bis Herbst wird ja gedreht. Deswegen glotzen wir das ja in den Wintermonaten... :D




Da kann man sich bitteschön trotzdem Mühe geben und das Set ein bisschen variieren, dass es wenigstens ab und an mal winterlich aussieht! Oder den erzählten Zeitraum eben auf eine stimmige Länge strecken, die auch mit dem Erlebten und dem Alterungsprozess der Darsteller harmonisiert. :D

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Ähnliche Themen