Sie sind nicht angemeldet.

Biohazardcleaner

Movie Maniac

Beiträge: 8 413

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 2537

  • Nachricht senden

301

Montag, 3. April 2017, 18:47

Wann darf man denn über den Quark reden? :Ichsagnix:


Merch

Rechtschreibende Instanz

Beiträge: 2 177

Danksagungen: 1168

  • Nachricht senden

302

Montag, 3. April 2017, 18:50

Wegen mir, nachdem ich mein Review dagelassen hab ... :smirk1

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Biohazardcleaner

Movie Maniac

Beiträge: 8 413

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 2537

  • Nachricht senden

303

Montag, 3. April 2017, 18:56

Wofür haben wir eigentlich nen Spoilerthread wenn man nicht über Spoiler sprechen darf? :grinundwech neu:
Ich bitte dann um offizielle Genehmigung der Herrschaften. :P


Beiträge: 2 104

Wohnort: Bayern

Beruf: Verwaltungsfachwirt

PSN: cop79

Danksagungen: 1019

  • Nachricht senden

304

Montag, 3. April 2017, 21:25

So...JETZT kann gespoilert werden. :D

Wow, die haben echt tolle Waffen die keinen bis kaum Rückstoß haben



War in S03 schlimmer. Da gab es nur CGI-Waffeneffekte, wo man sich nicht einmal die Mühe gemacht hatte, die unterschiedlichen Waffenbewegungen (Verschlüsse repetieren, Revolvertrommeln drehen sich) zu animieren. Da waren die Waffeneffekte in den fortfolgenden Staffeln sehr realistisch dagegen.

Ansonsten eine gute Folge. Endlich hört dieses erbärmliche Gekrieche vor dem Feind auf und es bleibt noch Konfliktpotential für S08. Bis zu diesem Punkt hat sich die Staffel vom furiosen Auftakt leider nur dahingeschleppt.
Sehr schön, dass kein nervtötender Cliffhanger dabei war. Mögen manche ganz toll finden, aber ein einigermaßen sauberer Anschluss ist meines Erachtens nach für jede einzelne Staffel Pflicht.

CanadianMike

Kanadischer Schwabe

Beiträge: 1 865

Wohnort: Kreis Ludwigsburg

PSN: CalgarianMike

Steam Name: calgarianmike

Danksagungen: 1033

  • Nachricht senden

305

Dienstag, 4. April 2017, 05:24

Ist euch eigentlich der Typ von der Schrott-Fraktion aufgefallen, der mit einem fucking Regenschirm bewaffnet war? :XD: :erwars:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CanadianMike« (4. April 2017, 08:45)


Beiträge: 2 104

Wohnort: Bayern

Beruf: Verwaltungsfachwirt

PSN: cop79

Danksagungen: 1019

  • Nachricht senden

306

Dienstag, 4. April 2017, 10:38

War mir tatsächlich aufgefallen, aber nach Jadis' tacticoolem Fußknöchel(!)holster schien mir der Regenschirm noch einigermaßen vernünftig... :rolleyes:

Beiträge: 2 104

Wohnort: Bayern

Beruf: Verwaltungsfachwirt

PSN: cop79

Danksagungen: 1019

  • Nachricht senden

307

Montag, 23. Oktober 2017, 21:25

Neue Season, neues Glück...
E01 läutet einen relativ drögen Start ein... :ugly:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Biohazardcleaner (23.10.2017)

Merch

Rechtschreibende Instanz

Beiträge: 2 177

Danksagungen: 1168

  • Nachricht senden

308

Montag, 23. Oktober 2017, 22:00

Meine Güte, war das schlecht. Eine fade, repetitive, ungeordnete Aneinanderreihung von Alarm für Daryl Drölf, peinlichen Redundanzmonologen und Vorgriff-/Traumsequenzen, für die man – eingemauert von dieser miserabel dargestellten Gegenwart – ohnehin keine Begeisterung aufbringen kann. Die achte Staffel knüpft leider nahtlos da an, wo die siebte aufgehört hat: Die Handlung wird mir von Folge zu Folge gleichgültiger.

Was soll denn der Zinnober? Wieviele Folgen (!) sind in der Vergangenheit damit zugebracht worden, vom hehren Versuch zu erzählen, Negan auch nur in ein halbwegs vorteilhaftes Schussfeld zu bekommen? So, jetzt ist die Kavallerie vor Ort; der Typ, dessen Tod eine Symbolwirkung sondersgleichen hätte und in seiner Bedeutung dem Endsieg gleichstünde, steht keine fünfzig Meter entfernt vor seiner beknackten Lagerhalle – und was tut Späschl Officer Grimes? Versaubeutelt alles mit seiner bis zuletzt nicht fertiggeladenen Maschinenpistole per HK-Slap. Einfach langweilig.

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Biohazardcleaner (23.10.2017), Nathan.Drake (24.10.2017)

Beiträge: 2 104

Wohnort: Bayern

Beruf: Verwaltungsfachwirt

PSN: cop79

Danksagungen: 1019

  • Nachricht senden

309

Dienstag, 24. Oktober 2017, 06:25

So, jetzt ist die Kavallerie vor Ort; der Typ, dessen Tod eine Symbolwirkung sondersgleichen hätte und in seiner Bedeutung dem Endsieg gleichstünde, steht keine fünfzig Meter entfernt vor seiner beknackten Lagerhalle – und was tut Späschl Officer Grimes? Versaubeutelt alles mit seiner bis zuletzt nicht fertiggeladenen Maschinenpistole per HK-Slap.


Und dann verkriecht sich Feind Nr. 1 auch noch hinter einem Stahltrümmerstück, was Rick nicht daran hindert, Selbiges mit der MP zu beharken, um dann von Gabriel mit einem "LASS ES" zurückgepfiffen zu werden, statt dem Terrorfürsten den Garaus zu machen... :ka:
Really?

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Merch (24.10.2017), Biohazardcleaner (24.10.2017)

CanadianMike

Kanadischer Schwabe

Beiträge: 1 865

Wohnort: Kreis Ludwigsburg

PSN: CalgarianMike

Steam Name: calgarianmike

Danksagungen: 1033

  • Nachricht senden

310

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 10:40

Sehen wir es positiv: Die Messlatte liegt extrem niedrig und es kann nur besser werden. Ich gehe davon aus, jetzt kommt der Zeitsprung aus den Comics?

Governor Ren

Dark Lord of Woodbury

Beiträge: 2 272

Danksagungen: 384

  • Nachricht senden

311

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 08:05

Nur für's Protokoll: Folge gesichtet und würde auch gerne viel darüber schreiben. Nur hab ich den Eindruck das würde keinen interessieren und wenn dann würde es eh nur zerrissen werden und dann wäre hier Achterbahn, weil mich das negative Genörgel hier eigentlich schon genug triggert.-_-
Ich sag nur noch so viel: wenn ihr ne oberflächliche Zombie-Metzel-Orgie wollt, wechselt zu Z-Nation. Bitte. :rolleyes:
"Als Christus uns von der Auferstehung der Toten erzählte, ... da dachte ich, er hätte damit etwas anderes gemeint." - Hershel Greene, The Walking Dead

Beiträge: 2 104

Wohnort: Bayern

Beruf: Verwaltungsfachwirt

PSN: cop79

Danksagungen: 1019

  • Nachricht senden

312

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 08:16

Ich sag nur noch so viel: wenn ihr ne oberflächliche Zombie-Metzel-Orgie wollt, wechselt zu Z-Nation. Bitte.


Man kann auch von einer Nicht-Zombie-Metzel-Orgie eine gewisse Logik in der Handlung erwarten... Nein, nicht "kann"... "Muss"!
Wie unlogisch ist das Ganze bitte? Da gehen Leute zuvor auf eine Selbstmordmission, um den Bastard auszuschalten und dann wenn man tatsächlich die Gelegenheit hat, gibt man ihm NICHT den Rest? Bullshit!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Merch (26.10.2017), Biohazardcleaner (26.10.2017), Risen fr0m the Ashes (26.10.2017)

Governor Ren

Dark Lord of Woodbury

Beiträge: 2 272

Danksagungen: 384

  • Nachricht senden

313

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 10:06

Man kann auch von einer Nicht-Zombie-Metzel-Orgie eine gewisse Logik in der Handlung erwarten... Nein, nicht "kann"... "Muss"!
Wie unlogisch ist das Ganze bitte? Da gehen Leute zuvor auf eine Selbstmordmission, um den Bastard auszuschalten und dann wenn man tatsächlich die Gelegenheit hat, gibt man ihm NICHT den Rest? Bullshit!

Ich find den Kritikpunkt so lächerlich ... hast du ernsthaft auch nur eine Sekunde daran geglaubt, dass sie in der ersten Episode einer neuen Staffel den aktuellen Oberbösewicht abmurksen? Ernsthaft? :ugly: Geschweige denn es dir gewünscht? ... Auch nicht? Tja, dann versteh ich dein Problem nicht. :D

Jap Negans überleben hätte besser dargestellt werden können, das ist richtig. Wo Gabriel Rick zurückgepfiffen hat, wirkte auch komisch.
"Es geht nicht nur um dich"
"Nein geht es auch nicht, Pater. JEDER will Negan tot sehen. Also lass mich machen, Vollidiot!" :ugly:

Wie ihr seht, will ich die Fehler der Folge gar nicht verteidigen, (und nicht nur, damit es nicht wieder heißt, ich würde immer alles schönreden wollen :rolleyes: ). Aber ich fand die Folge hatte auch viel Gutes, was ihr überhaupt nicht erwähnt.
Die Rede am Anfang, der ganze Plan an sich, die genialen Dialoge, (wobei die seit Negan mittlerweile fast garantiert sind, aber trotzdem positiv :D ) der Savior der vom Baum fiel (joah das fand ich ordentlich komisch :D ) und vor allem die vielen Anspielungen auf die erste Folge der ersten Staffel und auf Folgen von anderen Staffeln ... sind die euch überhaupt aufgefallen?
Das wären jedenfalls so ein paar Sachen über die man schreiben könnte, statt sich an ein paar nicht so tollen Dingen hochzuziehen. Und doch - nach jeder Folge das gleiche Rumgenörgel, als hätte man gerade einen Uwe Boll Film gesehen.
Ja es gibt negative Sachen an TWD, aber man kann es auch übertreiben. Es ist kein GOT, das ist schon klar, aber es gibt auch sehr sehr sehr viel schlimmere Serien. Gott, ihr Memmen würdet keine Folge Primeval oder Smallville aushalten! :Pinky neu: Da gibt es auch viele Logiklöcher, Schauspieler waren nicht immer das Gelbe vom Ei und Effekte auch nicht. Aber wenn man sich daran unnötig hochzieht, macht man es sich halt selber kaputt. Ich konnte das alles trotzdem genießen. Und bei TWD fällt mir das nichtmal schwer.

Es ist schon fast deprimierend wenn man hier reinschaut. Bleiben bei euch wirklich nur die negativen Sachen hängen? Ich hoffe nicht, das fände ich ziemlich traurig.
"Als Christus uns von der Auferstehung der Toten erzählte, ... da dachte ich, er hätte damit etwas anderes gemeint." - Hershel Greene, The Walking Dead

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Governor Ren« (26. Oktober 2017, 10:11)


Beiträge: 2 104

Wohnort: Bayern

Beruf: Verwaltungsfachwirt

PSN: cop79

Danksagungen: 1019

  • Nachricht senden

314

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 11:03

dass sie in der ersten Episode einer neuen Staffel den aktuellen Oberbösewicht abmurksen?


Dann muss man den Erzählverlauf anders gestalten... Die 1000%igen Gelegenheiten erst zum "Schluss" bringen. Das ist den Machern sehr wohl anzukreiden. Aber Nein! Von der Tasache abgesehen, dass die Serie seit S07 E02 nur noch vor sich hindümpelt, haut man lieber solche Logiklöcher rein.

Davon abgesehen, kann der feine Herr natürlich auch in der 1. Episode einer neuen Staffel zu Fall kommen. Würde vielleicht etwas frischen Wind rein bringen, wenn man dann mal ein anderes Thema, als "Negan und seine lustige Terrorbande" bringt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Biohazardcleaner (26.10.2017)

Sa!nt on Trip

REC Erfolgsjäger

  • »Sa!nt on Trip« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 044

Wohnort: Dunkeldeutschland

Danksagungen: 852

  • Nachricht senden

315

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 11:59

Ich glaube, so wie sich das alles liest, ist es für mich kein Halswirbelbruch, dass mein Interesse an der Serie verpufft ist.

CanadianMike

Kanadischer Schwabe

Beiträge: 1 865

Wohnort: Kreis Ludwigsburg

PSN: CalgarianMike

Steam Name: calgarianmike

Danksagungen: 1033

  • Nachricht senden

316

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 12:01

Nichts gegen eine lebhafte Diskussion, Bluefield. Aber kannst du auch mal Beiträge ohne dein mimimi verfassen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Risen fr0m the Ashes (27.10.2017)

Governor Ren

Dark Lord of Woodbury

Beiträge: 2 272

Danksagungen: 384

  • Nachricht senden

317

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 12:19

Ich glaube, so wie sich das alles liest, ist es für mich kein Halswirbelbruch, dass mein Interesse an der Serie verpufft ist.

Ja, weil hier alle außer mir fast nur negatives schreiben (obwohl es an der aktuellen Episode durchaus auch positives gab). Dann entsteht genau dieser Eindruck. Das meine ich mit "ist fast schon deprimierend wenn man hier rein schaut". :rolleyes:

Nichts gegen eine lebhafte Diskussion, Bluefield. Aber kannst du auch mal Beiträge ohne dein mimimi verfassen.

Wieso mimimi? Man darf doch wohl mal sagen, dass es nicht sein muss, immer nur über die schlechten Dinge zu schreiben und das Positive vollkommen außer acht zu lassen. Anstatt mir das zu sagen, trag halt mal was dazu bei, dass solche "Mimimi-Beiträge" künftig obsolet werden. Sag was du gut fandest, und dann meinetwegen auch was du schlecht fandest. Kann doch nicht so schwer sein.

Ich hatte nach der Episode ehrlich jede Menge Sachen im Kopf, ich wollte nen riesen Beitrag posten. Und dann hab ich hier rein geschaut und hatte schon keinen Bock mehr. Das ist es mir ehrlich nicht wert, hier eine aufwändige Analyse oder Review zu posten, wenn alle anderen es dann wahrscheinlich in der Luft zerreißen, über nichts anderes als Logiklöcher oder wie ihnen dieser oder jener Charakter auf die Nerven geht schreiben, und auf TWD rumhacken als wäre es die schlechteste Sendung der Welt. Da kann ich meine Zeit sinnvoller vergeuden. -_-
"Als Christus uns von der Auferstehung der Toten erzählte, ... da dachte ich, er hätte damit etwas anderes gemeint." - Hershel Greene, The Walking Dead

Merch

Rechtschreibende Instanz

Beiträge: 2 177

Danksagungen: 1168

  • Nachricht senden

318

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 12:22

Der Philipp steht eben auf vorhersehbare Geschichten. Plötzlicher, überraschender Negantod? Unwahrscheinlich, daher würde man so was auch gar nicht sehen wollen. Qualität ist dem Philipp auch nicht ganz so wichtig - warum einen Trend kritisieren, der die Serie in eine nachhaltig aufkeimende Tristheit geführt hat? Gibt doch auch so viele schöne Sachen: pathetische Monologe! Negan untouchable! Und die ganzen Anspielungen auf die vorangegangenen Folgen, erst - sind die euch gar nicht aufgefallen? Nee. Wieder nur dem Philipp. Der guckt Serien etzad aufmerksamer, intensiver, ja, kosmopolitischer als die anderen. Raineresk. Fucking raineresk.

Was wünsch ich mir die Verhältnisse aus der zwoten Staffel zurück. Da hat man so langsam gelernt, mit den Zombies umzugehen - und trotzdem sind sie nicht zu barem Kanonenfutter verkommen, die als Statisten vor hunderttausend Autobomben rumhampeln. Aber die Entwicklung lässt sich jetzt nicht mehr revidieren ... und umso wichtiger ist es, dass der Rest der Serie stimmig ist! So ein wandelndes Plothole wie am Montag nervt einfach ganz fürchterlich.

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nathan.Drake (26.10.2017), Risen fr0m the Ashes (27.10.2017)

Sa!nt on Trip

REC Erfolgsjäger

  • »Sa!nt on Trip« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 044

Wohnort: Dunkeldeutschland

Danksagungen: 852

  • Nachricht senden

319

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 12:24

Ja, weil hier alle außer mir fast nur negatives schreiben (obwohl es an der aktuellen Episode durchaus auch positives gab). Dann entsteht genau dieser Eindruck. Das meine ich mit "ist fast schon deprimierend wenn man hier rein schaut". :rolleyes:
Nein, ich habe keine Lust darauf, mir eine Serie reinzuziehen, deren Ablauf seit ein paar Staffeln immer wieder der gleiche ist.

Da kann ich meine Zeit sinnvoller vergeuden. -_-
Dann lass es doch einfach! :gspt28qd:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Risen fr0m the Ashes (26.10.2017)

Governor Ren

Dark Lord of Woodbury

Beiträge: 2 272

Danksagungen: 384

  • Nachricht senden

320

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 12:59

Der Philipp steht eben auf vorhersehbare Geschichten. Plötzlicher, überraschender Negantod? Unwahrscheinlich

Warum vorhersehbar? Nein absolut nicht. Ich finde nur du übertreibst. Ja man hätte Negan da töten können, aber dann hättest wahrscheinlich wieder kritisiert "das war aber ein armes Ende für so einen großen Bösewicht" und die Serie wäre dann auf einer Linie mit den RE-Filmen, wo auch der Cliffhanger vom jeweiligen Vorgänger, im Nachfolger innerhalb einer 5 - 10 Minuten Actionsequenz geklärt wurde und der Rest des Films sich dann um was ganz anderes gedreht.
Die Storyline heißt ALL OUT WAR aber das sagt dir vermutlich nichts.
Und ja Negans Tod ist sehr unwahrscheinlich. Aber warum darf ich dir nicht sagen sonst jammerst du rum. :rolleyes:

daher würde man so was auch gar nicht sehen wollen. Qualität ist dem Philipp auch nicht ganz so wichtig - warum einen Trend kritisieren, der die Serie in eine nachhaltig aufkeimende Tristheit geführt hat? Gibt doch auch so viele schöne Sachen: pathetische Monologe! Negan untouchable! Und die ganzen Anspielungen auf die vorangegangenen Folgen, erst - sind die euch gar nicht aufgefallen? Nee. Wieder nur dem Philipp. Der guckt Serien etzad aufmerksamer, intensiver, ja, kosmopolitischer als die anderen. Raineresk. Fucking raineresk.

Eben das ist der Knackpunkt. Ihr sprecht von einem krassen Qualitätsabfall. Joah es gab einen Qualitätsabfall, den Unterschied zu älteren Staffeln seh ich auch. Aber dass es so krass schlechter geworden ist, wie ihr rumlamentiert, finde ich nicht. Ich denke einfach du übertreibst. Schau ein paar Folgen einer beliebigen DC-Comics-Serie (außer Gotham!) und dir wird ein Licht aufgehen, wie toll TWD eigentlich noch ist.
"Pathetische" Monologe? Dann wie gesagt geh zu Z-Nation, viel Spaß! Du wirst dich umsehen. :rolleyes:
Warum Negan untouchable? Soweit ich das mitbekommen habe wurde er am Bein getroffen und musste in Deckung humpeln (übrigens eine Anspielung auf das Midseason-Finale der vierten Staffel). Wunden müssen außerdem nicht immer physischer Natur sein. Dass er in einer Barracke festsitzt umgeben von Zombies die im Inbegriff sind, das ganze Sanctuary zu überrennen ist bestimmt eine herbe Niederlage für ihn.
Zu den Anspielungen, tja du hast sie nicht erwähnt, also kann ich nicht wissen ob sie dir aufgefallen sind. Ich ging einfach davon aus, sie sind dir nicht aufgefallen, sonst wäre es für dich wahrscheinlich erwähnenswert gewesen. Aber nein Entschuldigung das wäre ja was Positives und sowas hat in einem Merch-Posting natürlich nichts zu suchen. Entschuldige! :rolleyes:

Was wünsch ich mir die Verhältnisse aus der zwoten Staffel zurück. Da hat man so langsam gelernt, mit den Zombies umzugehen - und trotzdem sind sie nicht zu barem Kanonenfutter verkommen, die als Statisten vor hunderttausend Autobomben rumhampeln.

Zombies laufen halt in Schneckengeschwindigkeit und können nicht denken. Ich verstehe nicht, was daran so unlogisch sein soll, dass sie vor Autobomben "rumhampeln". :noidea:

Vielleicht liegt das alles aber auch daran, dass ich etwas "deeper" in der Serie bin. Mir bedeuten die Charaktere wirklich noch was und ich meine nicht nur die beliebtesten wie Rick oder Daryl, sondern auch Carl, Carol, Morgan etc. und ich will wissen, wie es mit denen weiter geht und was sie noch alles erleben.
Warum ihr es schaut weiß ich nicht. Aber wenn ich eure Beiträge so lese, bekomm ich den Eindruck: nur noch aus Gewohnheit? :huh:
"Als Christus uns von der Auferstehung der Toten erzählte, ... da dachte ich, er hätte damit etwas anderes gemeint." - Hershel Greene, The Walking Dead

Ähnliche Themen