Sie sind nicht angemeldet.

jessy96

Katzen Frauchen

  • »jessy96« wurde gesperrt

Beiträge: 431

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

81

Montag, 16. Februar 2015, 15:16

Wann fängt das eigentlich wieder an?

Sa!nt on Trip

REC Erfolgsjäger

  • »Sa!nt on Trip« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 076

Wohnort: Dunkeldeutschland

Danksagungen: 863

  • Nachricht senden

82

Montag, 16. Februar 2015, 15:16

Hat schon seit letztem Wochenende wieder angefangen ;)

Ich finde, der Rick sollte sich langsam mal rasieren :D

Merch

Rechtschreibende Instanz

Beiträge: 2 243

Danksagungen: 1202

  • Nachricht senden

83

Montag, 16. Februar 2015, 15:21

Ich finde, der Rick sollte sich langsam mal rasieren :D
Optional kann er auch den Sohnemann um die Ecke bringen, dann kann er wegen mir gesichtsbehaart sein, wie er will! :happy:

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

jessy96

Katzen Frauchen

  • »jessy96« wurde gesperrt

Beiträge: 431

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

84

Montag, 16. Februar 2015, 15:24

Läuft es auf Fox? Juhu, dann muss ich ja glatt mal anfangen zu gucken. :)

Sa!nt on Trip

REC Erfolgsjäger

  • »Sa!nt on Trip« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 076

Wohnort: Dunkeldeutschland

Danksagungen: 863

  • Nachricht senden

85

Montag, 16. Februar 2015, 15:26

Meine Quellen liegen eher im Grauzonenbereich :D :P

jessy96

Katzen Frauchen

  • »jessy96« wurde gesperrt

Beiträge: 431

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

86

Montag, 16. Februar 2015, 15:27

Dann weiß ich bescheid! :D

Governor

Dark Lord of Woodbury

Beiträge: 2 287

Danksagungen: 387

  • Nachricht senden

87

Montag, 6. April 2015, 01:49

Zombie-Intelligenz (?)

So ich mache jetzt hier mal ein größeres Fass auf in Sachen TWD. :)

Und zwar ist mir beim anschauen der ersten zwei Folgen aufgefallen, dass die Zombies dort eigenartiger Weise intelligenter als in den folgenden Staffeln sind.

Zunächst einmal laufen die Beißer schneller. Nicht deutlich schneller als später, aber man merkt es schon wenn man darauf achtet.

Nachdem Rick und Glenn sich auf eine Feuerleiter gerettet haben, versuchen die Beißer ihnen hinterher zu klettern.

Dann ist da in der zweiten Folge wo Rick das erste mal auf die Gruppe stößt und sie im Laden eingeschlossen sind, unter den Beißern die mit den Händen am Fenster scharren, ein Beißer, der einen Stein in der Hand hält und damit auf die Scheibe hämmert.

In einer späteren Szene wo Rick und Glenn zu der Baustelle gehen und ihr Trick aufgeflogen ist, springen sie über einen Zaun und die Beißer tun das nachdem sie dort angekommen sind ebenfalls. Das ist interessant, weil diese und die Szene davor mit der Leiter die einzigen Szenen in TWD sind, wo die Beißer jemals versuchen zu klettern. Achtet mal darauf während der ganzen dritten Staffel, wenn die Zombies vor den Zäunen des Gefängnisses stehen. Sie klammern sich mit den Händen fest und rütteln am Zaun, versuchen ihn umzudrücken, aber sie versuchen nicht drüber zu klettern. Warum nicht?

Und jetzt die Szene die mich am meisten zum grübeln gebracht hat - und das ist mir als ich es vor ein paar Tagen mal wieder gesehen habe erst aufgefallen.
Ich meine den alllerersten Zombie, in der allerersten Szene in der ersten Folge, der ersten Staffel: das kleine Mädchen im Schlafanzug. Bevor Rick sie richtig sieht, legt er sich hin und sieht unter ein Auto. Er sieht ihre Füße, wie sie unsicher umhergeht. Aber plötzlich bleibt sie stehen und hebt ihren Teddybären auf. Folglich denkt Rick natürlich, das ist eine Überlebende und ist ziemlich überrascht als er feststellt, dass sie doch schon ein Beißer ist.
Diese Szene ist mir besonders aufgefallen, weil sie ein Widerspruch zu dem ist, was wir später in der dritten Staffel sehen. Da macht Milton in einer Folge (ich weiß leider nicht mehr genau in welcher) ein Experiment ob nach der Transformation zu einem Untoten noch Teile des früheren Ichs im menschlichen Hirn vorhanden sind und es stellt sich heraus, dass dies nicht der Fall ist. Auch Dr. Jenners Ultraschallaufnahme die die Hirnaktivität nach der Verwandlung eines Infizierten zeigt, belegt, dass der menschliche Teil des Hirns nicht wieder aktiv wird, sondern nur der Teil der sie sich bewegen und Hunger haben lässt.
Aber nach der Szene in der ersten Staffel mit dem Mädchen hätte eigentlich das Gegenteil herauskommen müssen. Denn warum sollte die Kleine das Kuscheltier aufheben, wenn nicht, weil sie sich daran erinnert. Beißer heben normalerweise nichts vom Boden auf, außer es ist Fleisch, aber sie hat ja nichtmal versucht an ihrem Stofftier zu knabbern sondern es einfach nur am Arm gepackt und mitgeschleift. Es muss da noch irgendwas in ihrem Hirn vorhanden gewesen sein, ein Instinkt im Unterbewusstsein der ihr sagt "nimm deinen Bären mit" obwohl sie ... obwohl ES wahrscheinlich gar nicht mehr weiß warum.

Gibt es vielleicht Ausnahmefälle bei den Beißern oder sind das einfach nur Fehler der Produzenten, über die sie sich selbst keinen großen Kopf gemacht haben? Wie ist eure Meinung dazu? :)
"Als Christus uns von der Auferstehung der Toten erzählte, ... da dachte ich, er hätte damit etwas anderes gemeint." - Hershel Greene, The Walking Dead

Sa!nt on Trip

REC Erfolgsjäger

  • »Sa!nt on Trip« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 076

Wohnort: Dunkeldeutschland

Danksagungen: 863

  • Nachricht senden

88

Montag, 6. April 2015, 10:35

Ich schätze mal, es ist leichter, eine Leiter als einen Maschendrahtzaun hochzuklettern, an dem am Ende auch noch Stacheldraht wartet. Mit dem Umwerfen des Zaun klappt es ja letztendlich auch. Vielleicht auch wirklich nur Zufall.

Biohazardcleaner

Movie Maniac

Beiträge: 8 484

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 2568

  • Nachricht senden

89

Montag, 6. April 2015, 11:49

Du machst dir da zuviele Gedanken, da stecken lediglich verschiedene Autoren, Regisseure und sogar Produzenten dahinter. Wenn ein Team durchwechselt kommen auch neue Ideen hinzu. Für mich gibt es da auch keinen großen Widerspruch. Bei einigen kann man es mit einer Art Urinstinkt erklären oder meinetwegen Restwissen. Deshalb auch immer die Walkeransammlungen in Horen auf Highways, Geschäften und anderen öffentlichen Plätzen des Lebens. Das waren zentrale Punkte die sie unterbewusst abrufen. Die Anderen können diesen Instinkt oder meinetwegen dieses Wissen nicht mehr abrufen und sind primitiver.

Edit: Hier mal ein paar Gedanken die ich vorhin auf Facebook zum aktuellen Stand mancher Charaktere geschrieben habe. Nicht wundern wenn es ein wenig komisch geschrieben ist, aber ich habe damit auch auf ein paar Fragen bzw. eine Diskussion geantwortet ;)

Die interessanteste Figur, allein von der Wandlung her, ist definitiv Carol. Ihr altes ich wäre auch garnicht in der Lage gewesen noch am Leben zu bleiben. Rick ist für mich wieder interessanter geworden nachdem er seine Hippie/Gärtner Einstellung an den Nagel gehängt hat. Das war echt unerträglich! Jedoch hab ich ein wenig Bedenken das er noch extremer werden könnte. Carol ist imo zwar noch heftiger, aber viel kontrollierter. Glenn und Maggie gehen mir als Charaktere ziemlich am Poppes vorbei, denke aber auch das man sie noch sehr schön für 1-2 Tränenmomente verheizen kann und der Gruppe wieder neuen Antrieb zu geben sich vielleicht noch brutaler weiter zu entwickeln. Daryl ist ne coole Socke und hat auch seine tiefen Momente, jedoch hoffe ich das hier mal mehr Facetten sichtbar werden. Manchmal frage ich mich ist er vielleicht schwul? asexuell? Hat mich gewundert das bisher noch nichts mit Carol ging. Beths Tod war in der Art und Weise total unnötig. Das hätte man genauso in Terminus machen können und hätte viel mehr Effekt gehabt. Diese ganze Krankenhausgeschichte fand ich eh komisch. Achja und Michonne ist vielleicht ein wenig flach und comichaft, aber ich mag sie trotzdem :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Biohazardcleaner« (7. April 2015, 05:49)


Beiträge: 2 116

Wohnort: Bayern

Beruf: Verwaltungsfachwirt

PSN: cop79

Danksagungen: 1032

  • Nachricht senden

90

Dienstag, 1. September 2015, 10:40

Fear the Walking Dead

Nach nunmehr 2 Folgen der Companion Serie zu TWD, hier ein kleines Fazit:

Die großen Erwartungen meinerseits wurden bislang nicht erfüllt. Die Handlung dümpelt so vor sich hin, während die stereotypen Charaktere gepflegt werden.

Freilich mag dies dem Umstand geschuldet sein, dass die Zombieapokalypse erst im Ausbruch ist, aber ein wenig mehr Spannung und/oder "Action" hätte spätestens ab Folge 2 nicht geschadet.

Ganz dem Zeitgeist entsprechend steht also die Patchworkfamilie um Madison mit ihren Kindern Nick und Alicia, ihrem Lebensgefährten Travis, sowie bislang am Rande dessen geschiedene Frau und sein leiblicher Sohn, im Fokus der Handlung.

Wie erwähnt wurden bislang hauptsächlich Klischees bedient:

Madison, die treusorgende Schulpsychologin hat u.a. mit einem pickligen Nerd zu tun, der das Unheil präzise vorhersieht, bislang aber belächelt wird.

Stiefvater/Lebensgefährte Travis versucht beiden Familien gerecht zu werden.

Sohn Nick ist das schwarze Schaf, der in seinem Leben bislang nur durch Drogeneskapaden glänzte und nun durch den drohenden Gesellschaftskollapps mit seinen Entzugssymptomen doppelt belastet wird.

Zwillingsschwester Alicia wiederum ist das genaue Gegenteil dank Hochbegabung, wobei sie aber nicht müde wird, ihre Beziehung zu ihrem - weniger begabten - schwarzen Freund zu pflegen.

So werden die Figuren mehr oder weniger langatmig vorgestellt, während sich nur sehr langsam abzeichnet, wo der Untote im Pfeffer liegt.

Ich hoffe, das Format steigert sich noch in den kommenden Folgen. Ich bin aber durchaus zuversichtlich.

Kleine Randnotiz:
Nach den ersten Folgen wurde bereits gemeckert, dass

Spoiler Spoiler

praktisch alle namentlich bekannten, schwarzen Charaktere infiziert wurden und/oder zu Tode kamen.
Ein Schelm, wer da an den

Spoiler Spoiler

Rassismus-Shitstorm
denkt, wie er seinerzeit bei RE5 stattgefunden hatte... :P

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zoe Sheppard (01.09.2015)

Seltheus

Mongoloider Spast

Beiträge: 30

Wohnort: Raum Stuttgart

Beruf: Hartz4Life

PSN: Seltheus

Nintendo Network Name: FU Nintendo

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

91

Dienstag, 1. September 2015, 12:41

Die erste Folge von FTWD fand ich noch wirklich gut. Vor allem die Rolle von Nick war sau gut gespielt. Aber die 2. Folge jetzt war schon wieder ziemlich ernüchternd...vor allem weil die Reaktionen der Charaktere schon wieder vollkommen bescheuert und irrational sind. Und die Rolle der Mutter von Nick...die kann mal Null schauspielern. Dazu kommt der Sohn vom Vater, der einfach nur jetzt schon ein Hass Charakter von mir is mit seinem Gutmenschen Liberalen Heuchelei Bullshit startet.

Statt dass die Eltern ihren Kindern einfach mal sagen was Sache ist, machen die genau so'n Geheimnis drum rum, wie die Regierung und bringen se damit überhaupt erst in Gefahr. Die 2. Folge war für mich einfach nur richtig nervig, da ich jedem einzelnen Charakter, bis auf Nick nur ins Gesicht hauen wollte.


LeonsBaby

Kampfhundbändigerin

Beiträge: 1 220

Danksagungen: 445

  • Nachricht senden

92

Dienstag, 1. September 2015, 13:32

Ich fand es schon interessant. Man kann es halt nicht mit TWD vergleichen, aber ne Vorgeschichte wie alles begann finde ich persönlich schon ganz toll. Das hatte mir bei TWD immer gefehlt. Dort hat man nie wirklich gesehen wie alles begann.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zoe Sheppard (16.09.2015)

Seltheus

Mongoloider Spast

Beiträge: 30

Wohnort: Raum Stuttgart

Beruf: Hartz4Life

PSN: Seltheus

Nintendo Network Name: FU Nintendo

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

93

Mittwoch, 2. September 2015, 15:56

Wie alles beginnt und wie die Zivilisation Stück für Stück zusammenbricht find ich persönlich auch klasse. Daher hat mir die erste Folge auch so gut gefallen, hätte auch nichs dagegen wenn die gesamte Staffel den Ausbruch behandelt und erst danach "alles am Arsch" ist^^ Aber wie gesagt...die 2 Folge fand ich von den Charakteren, deren Motivation und Handlung einfach nur bescheuert und schlecht dargestellt :(
Das "Drama" war schon fast auf SOAP Niveau.


Beiträge: 2 116

Wohnort: Bayern

Beruf: Verwaltungsfachwirt

PSN: cop79

Danksagungen: 1032

  • Nachricht senden

94

Mittwoch, 16. September 2015, 17:35

Fear the Walking Dead

Nach Folge 3 hat sich an der Drama-Grütze leider nicht viel geändert...
Kommt immer noch recht schleppend in Fahrt das Ganze. Naja, ich hoffe weiter! :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zoe Sheppard (16.09.2015)

Merch

Rechtschreibende Instanz

Beiträge: 2 243

Danksagungen: 1202

  • Nachricht senden

95

Montag, 7. März 2016, 21:11

Ich wünschte, man würde mal sehen, woher unsere freshe Clique immer ihre neusten Feuerwaffenerrungenschaften bezieht... Der Zenit der Verwirrung war zwar bereits erreicht, als plötzlich dutzende bis zum Anschlag magpulisierte AR-15sse im Umlauf waren - aber die Herkunft von Daryl seiner Super 90 würd mich trotzdem brennend interessieren... Naja, und er könnte halt auch mal damit schießen, ne! :D

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Beiträge: 2 116

Wohnort: Bayern

Beruf: Verwaltungsfachwirt

PSN: cop79

Danksagungen: 1032

  • Nachricht senden

96

Montag, 7. März 2016, 21:37

Hat er doch mit geschossen... In Folge 12 jetzt. Was den Ursprung des Arsenals angeht: Alexandria war ja ganz gut aufgestellt und die werden sich das im Laufe der Zeit zusammengehamstert haben. Sind ja immerhin die Staaten... :D

In der Negan'schen WaKa war auch Einiges zu sehen. Biedere FAL'se, aber auch FN F2000-Schießgewehre.

Davon abgesehen kann man sagen, dass Season 06 in der 2. Staffelhälfte nun deutlich an Qualität zulegt. :Pinky neu:

Merch

Rechtschreibende Instanz

Beiträge: 2 243

Danksagungen: 1202

  • Nachricht senden

97

Montag, 7. März 2016, 21:42

Hat er doch mit geschossen... In Folge 12 jetzt.


Muss ich glatt verpasst haben... Hab ihn das Ding bloß albern umherschwenken und damit prügeln sehen! :D

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Beiträge: 2 116

Wohnort: Bayern

Beruf: Verwaltungsfachwirt

PSN: cop79

Danksagungen: 1032

  • Nachricht senden

98

Montag, 7. März 2016, 21:47

Nee, hat auch geschossen... Ist wohl mal wieder das Effekt-Budget gekürzt worden: Mündungsfeuer gab es keins, aber das Flintengeballer war zu hören! ;)

Merch

Rechtschreibende Instanz

Beiträge: 2 243

Danksagungen: 1202

  • Nachricht senden

99

Montag, 7. März 2016, 21:51

Na, da lob ich mir Hershels 870 aus Staffel 2-Zeiten... Die hatte Feuer ohne Ende! Und Munition... In der Röhre... Unendlich... Hoch 2! :D

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nathan.Drake (07.03.2016)

Beiträge: 2 116

Wohnort: Bayern

Beruf: Verwaltungsfachwirt

PSN: cop79

Danksagungen: 1032

  • Nachricht senden

100

Montag, 7. März 2016, 21:55

Richtig! 37-Schuss-Röhre! :D
Aber da hatten sie in Season 02 wenigstens noch richtig geschossen. Im Gegensatz zum Season 3 Drama mit CGI-muzzle-flashes ohne jeglichen blowback. :P

Ähnliche Themen