Sie sind nicht angemeldet.

Sa!nt on Trip

REC Erfolgsjäger

  • »Sa!nt on Trip« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 325

Wohnort: Ödland

Danksagungen: 932

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Oktober 2015, 12:07

Dino Crisis: Gegner

Hier alle urzeitlichen Gegner, denen Ihr im Spiel begegnet. Einige Bilder sind gegoogelt, da es bei schnellen Gegnern fast unmöglich ist, einen guten Screenshot zu bekommen.


Velociraptor




Eine bekannte Raubsaurierart, der Ihr Euch am häufigsten gegenüber sehen werdet. Er ist flott unterwegs und jagt auch gerne zu zweit. Ist er weiter entfernt, wird er auf Euch zustürmen und anschließend versuchen, Euch mit einem Sprungangriff zu Boden zu reißen. Im Nahkampf greift er auch gerne auf einen Schwanzschlag zurück, mir dem er Euch niederschlagen und entwaffnen kann. Ein nicht zu unterschätzender Gegner also. Zudem verfolgt er Euch durch mehrere Räume, Weglaufen bringt also gar nichts. Aus diesem Grund solltet Ihr am besten das Schrotgewehr auspacken und ihn damit möglichst schnell zurück in die Kreidezeit schicken. Leider ist der Raptor recht zäh, 4 Ladungen SG-Kugeln verträgt er locker, weshalb stärkere Pfeile die bessere Wahl sind. In der zweiten Spielhälfte trefft Ihr auf eine Variante des Raptors, die noch stärker ist.


Compsognathus



Die kleinen Quälgeister sind Allesfresser und greifen ihre Opfer in großen Gruppen an. Hört sich recht gefährlich an, aber sie sind schon mit einem Pistolentreffer erledigt und daher kein großes Hindernis. Ihr solltet Euch trotzdem nicht von ihnen in die Zange nehmen lassen, da Ihr sonst eine ganze Bisskette abbekommt.


Tyrannosaurus Rex



Der majestätische T-Rex ist wohl mit Abstand der gefährlichste Gegner im Spiel. Er ist zwei Stockwerke groß und fast unbesiegbar. Ihr könnt schon froh darüber sein, dass es nur ein Exemplar auf die Insel geschafft hat. Mit seinem gewaltigen Schrei kann er Eure Angriffe unterdrücken und wenn er zubeißt, heißt es direkt "Game Over". Im Kampf Angesicht zu Angesicht wird er versuchen, Euch umzuwerfen und danach mit einem Happen hinunterzuschlucken. Die beste Taktik in diesem Fall wäre, in Bewegung und auf Distanz zu bleiben und zwischendurch mit starken Waffen zurückzuschießen. Sollte er angreifen, wenn Ihr auf einer erhöhten Position seid (Chefbüro und Durchgang zum Funkraum), gebt einen Schuss ab, sobald er nach Euch schnappen will. Das Timing sollte allerdings stimmen, denn T-Rex wird Euch keinen zweiten Versuch gewähren.


Pteranodon



Diesen Flugsauriern begegnet Ihr beim großen Aufzug. Sie sind äußerst nervige Gegner, da sie Euch einerseits mit einem Sturzflug schnell umkegeln können und zum anderen packen sie Euch auch gerne mal, um Euch dann anschließend wie eine heiße Kartoffel fallen zu lassen. Die beste Möglichkeit ist, gar nicht erst Munition zu verschwenden und den Bereich schnell zu absolvieren. Dank ihres Schattens könnt Ihr ihre Flugrichtung vorraussehen und ihnen so ausweichen.


Therizinosaurus



In den unteren Bereichen der Einrichtung bekommt Ihr es mit dieser Saurierart zu tun. Ihr Verhalten ähnelt dem der Raptoren, jedoch sind sie ein wenig langsamer unterwegs. Dies gleichen sie mit einer sehr hohen Vitalität wieder aus, wodurch sich der Einsatz des Granatenwerfers empfielt. Im Kampf verlassen sie sich meistens auf ihre mächtigen Klauen, mit der sie Euch niederzuschlagen versuchen. Erschwerend kommt noch hinzu, dass sie meistens zu zweit auftauchen. Weil sie wie gehabt nicht die schnellsten sind, kann man auch einen Fluchtversuch wagen. Allerdings neigt auch diese Art dazu, Euch durch mehrere Räume zu verfolgen.




Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Biohazardcleaner (06.10.2015)

Sa!nt on Trip

REC Erfolgsjäger

  • »Sa!nt on Trip« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 325

Wohnort: Ödland

Danksagungen: 932

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. Oktober 2015, 12:20

Falls ein guter Grafiker an Bord ist (ich denke da in erster Linie an den James), kann er gerne seine Künste zur Verfügung stellen :Pinky neu: